Vollversammlung der Handwerkskammer
Für neue Geschäftsmodelle gerüstet

Hauptgeschäftsführer Toni Hinterdobler, Diplom-Ingenieur Dr. Christian Welzbacher und Präsident Dr. Georg Haber (von links) erläuterten bei der Vollversammlung der Handwerkskammer Niederbayern/Oberpfalz ihre Vorstellungen vom Begriff "Handwerk 4.0". Bild: Hirsch
Wirtschaft
Schwarzenfeld
23.07.2016
57
0

Die Handwerkskammer Niederbayern/Oberpfalz hat eine Breitband-Studie in Auftrag gegeben und die Mitglieder in der Vortragsreihe "Betriebsführung aktuell" auf die Digitalisierung vorbereitet. Unter dem Stichwort "Handwerk 4.0" erörterten die 76 Teilnehmer der Vollversammlung gestern im Schloss Schwarzenfeld die Ergebnisse der Analysen und fassten sie in einer Resolution zusammen.

"Wir sind auf einem guten Weg", sagte Präsident Dr. Georg Haber beim Blick auf den flächendeckenden Breitbandausbau. Die Zusammenarbeit von Kommunen, Handwerkskammer und Anbieter sei "von Erfolg gekrönt". Hauptgeschäftsführer Toni Hinterdobler ist davon überzeugt, dass die High-Tech-Offensive "Industrie 4.0" auf das Gewerbe nicht verzichten könne, "denn der letzte Handgriff kommt immer vom Handwerker".

Dr. Christian Welzbacher vom Heinz-Piest-Institut in Hannover nannte drei Gründe, "warum sich das Handwerk auf neue Geschäftsmodelle einstellen muss ". Die Kommunen und privaten Auftraggeber werden neue, digitalisierte Vergabesysteme entwickeln. Ferner erwartet der Kunde vom Handwerker "Angebote auf der Höhe der Zeit". Und schließlich werde die Industrie das Handwerk zwingen, sich der Entwicklung anzupassen. "Wer es nicht tut, wird durchgereicht", ist der Diplom-Ingenieur überzeugt.

"Handwerk 4.0" beschreibt Betriebsstrukturen, Arbeitsprozess-Abläufe und Dienstleistungen von Handwerksbetrieben, die digital vernetzt sind und dem Kunden ein Höchstmaß an Professionalität vermitteln. Die Kammer möchte die "Handwerker dort abholen, wo sie sind", betonte Präsident Dr. Georg Haber angesichts der heterogenen Strukturen der Betriebe.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.