Herbstsitzung des Kulturförderkreises: Gedenken an KZ-Häftling Otto Küsel
Von Zoigl bis "Bauerngeneral"

Kultur
Schwarzhofen
01.10.2014
13
0
Das Kulturleben in der Marktgemeinde bleibt lebendig. Bei der Herbstsitzung des Kulturförderkreises offenbarte sich, dass im kommenden Halbjahr wieder jede Menge geboten ist.

Als Vorsitzender zog Bürgermeister Maximilian Beer zunächst ein kurzes Fazit über das zurückliegende "Kulturjahr". Es sei erneut gelungen, einige "grandiose kulturelle Meilensteine" zu setzen. Beer erinnerte unter anderem an die Vernissage zum 90. Geburtstag von Norman Will-Kerry, die Sommersonnenwende an der Trojaburg, die Seniorenbegegnungen mit Krimnitz sowie das Konzert mit Oswald Sattler in der Pfarrkirche "Maria vom Siege".

Demnächst stehen schon die nächsten Termine an: Am 11. Oktober um 10.30 Uhr hält Professor Dr. Manske einen Vortrag über Altstraßen-Forschung, voraussichtlich im Rathaussaal. Bei einem Projekt soll bei der Laurentius-Kapelle am Pfarrberg eine Altstraße freigelegt werden. "Zoigl-Abende" finden von 23. bis 25. Oktober beim "Alten General" (ehemaliges Gasthaus Meier) statt. Sein 100-jähriges Bestehen feiert der Imkerverein am 8. November mit Gottesdienst und Festakt. Einen Bilder-Vortrag über Norwegen und Nepal zeigt Josef Merkl am 9. November im Gasthaus Kellermann in Zangenstein. In die Galerie VKUS laden Veronika Riedl und Vassilij Plotnikov am 15. und 16. November ein und zeigen dabei "Neues zum Advent".

Am 16. November um 16 Uhr wird in der Aula der Grundschule eine Gedächtnisfeier zum 20. Todestag von Otto Küsel stattfinden. Küsel, der lange in Schwarzhofen lebte, hatte im KZ Auschwitz die Häftlingsnummer 2. Er rettete vielen Mitgefangenen das Leben und wird in Polen als Held gefeiert. Zur Feier der Wintersonnwende bei der Trojaburg lädt Gerhard Würl am 20. Dezember ein.

Die Neujahrsandacht des Kirchenchors läutet um 16 Uhr das neue Jahr ein. Anschließend soll das Neujahrsanblasen - in anderer Form als früher - eine Wiedergeburt erleben. Im Januar wird Alfred Wolfsteiner einen Vortrag über den "Bauerngeneral" und Genossenschaftler Georg Heim halten, der Termin wird erst noch festgelegt. Ein neues Stück zeigen die Theaterfreunde am 28. Februar, 6., 7. und 14. März im Pfarrheim.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.