Wallfahrt, Vorträge und Ausflüge halten Mitglieder zusammen - Unterstützung für Senegal
Bei Landvolk viel geboten

Kultur
Schwarzhofen
02.05.2015
2
0
Ein Aktivposten im Leben der Pfarrgemeinde ist der Ortsverband der Katholischen Landvolkbewegung (KLB). Auch heuer steht einiges im Terminkalender.

Bei der Hauptversammlung zog Vorsitzender Joseph Frey Bilanz. Unter anderem waren im Jahresverlauf fünf Tonnen Altkleider gesammelt und die renovierte Statue von Bruder Klaus geweiht worden. An Fronleichnam wurde der Altar beim Anwesen Fischer geschmückt. Auch auf Kreisverbandsebene waren die Mitglieder aktiv und beteiligten sich unter anderem an der Kreiswallfahrt zur Kapelle von Bruder Klaus in Bernried.

Mit einem Scheck über 1000 Euro wurde erneut die Senegal-Hilfe des Diözesanverbandes unterstützt. Weitere 1000 Euro erhielt das Fortbildungszentrum "Bayern hilft Senegal", auch die Indienhilfe der Familie Gassner wurde gefördert.

Mit Vorträgen begann das neue Jahr, unter anderem sprach Ortsheimatpfleger Alfred Wolfsteiner über "Bauerngeneral" Dr. Georg Heim. Zahlreich beteiligten sich die Mitglieder an der Beerdigung von Pfarrer Friedrich Artmann, Ehrenmitglied und Gründer des Ortsverbandes. Nach der KLB-"Fosenacht" erbrachte die Neuauflage der Altkleidersammlung erneut knapp fünf Tonnen Ertrag.

Frey blickte auf die anstehenden Aktivitäten und wies darauf hin, dass am 26. Juli der neue Diözesanseelsorger Christian Kalis zum Thema "Bittet den Herrn der Ernte, dass er Arbeiter aussende in seine Ernte" sprechen wird. Zu einen Mitsing-Abend unter dem Motto "Musik ist eine Himmelsmacht - und kaum aus unserem Leben wegzudenken" wird am 27. September KLB-Geschäftsführer Klaus Hirn erwartet. Zum Abschluss dankte Josef Frey Pfarrer Markus Urban für seine Unterstützung. Vorsitzende Maria Schmid würdigte die Mithilfe der Frauen.

Nach dem Kassenbericht von Manfred Grund wurden zwei Bilder-Schauen über die Primiz von Pfarrer Urban und seine Amtseinführung in Schwarzhofen gezeigt.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.