"Burgschützen" ehren langjährige Mitglieder - Rückblick auf 60 Jahre Vereinsgeschichte
Idealismus trifft ins Schwarze

Lokales
Schwarzhofen
19.11.2014
3
0
Auf der Leinwand war die Vereinsgeschichte im Zeitraffer zu erleben: Bei einem Ehrenabend ließen die "Burgschützen" die 60 Jahre seit ihrer Gründung Revue passieren. Schützenmeister Robert Heller würdigte das Engagement der Mitglieder.

Im Gasthaus Kellermann erinnerte Heller zunächst an das Jubiläumsschießen im September. Danach richtete der Schützenmeister den Blick in die Anfangstage des Vereins zurück, als es für die "Pioniere" einen finanziellen Kraftakt bedeutet hatte, die ersten Luftgewehre und Ausrüstungsgegenstände zu beschaffen. Mittlerweile sei es gelungen, den Verein über sechs Jahrzehnte hinweg aufrecht zu erhalten. Hellers Dank galt den treuen Mitglieder, die für diese Aufgabe viel Idealismus und Engagement aufgebracht haben. In den vergangenen Jahren habe das Augenmerk der Weiterentwicklung des Schützenvereins gegolten. Ziel war es, sich den heutigen Gegebenheiten anzupassen und es sei gelungen, Jugendliche und Frauen wieder an die Schießstände zu holen.

Ein Großteil der Einnahmen sei in Ausrüstung und Fortbildung investiert worden, so Robert Heller weitere. Durchaus achtbare Ergebnisse - bis hin auf Landes- und Bundesebene - belegten unter anderem die Früchte dieser Saat.

Ein besonderer Höhepunkt des Abends war die Ehrung einiger Mitglieder, die dem Verein und dem Oberpfälzer Schützenbund (OSB) über 25, 40 und 50 Jahre hinweg treu geblieben sind. 25 Jahre: Albert Armer, Helmut Gschrey, Johanna Danner, Monika Dettwiler. 40 Jahre: Alfons Schmitzer, Otto Stengl, Rudolf Pamler, Johann Schmitzer. 50 Jahre: Richard Merkl. Nicht dabei sein konnten an diesem Abend die noch lebenden Gründungsmitglieder. Ihre Auszeichnung für 60 Jahre Treue wird zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt.

Nach dem Essen zeigte Schützenmeister Robert Heller noch viele Bilder aus der Schützenhistorie, darunter auch einige Aufnahmen aus den 1960er und -70er Jahren. Zahlreiche Anekdoten und Erinnerungen kamen auf diese Weise ans Tageslicht. Über die Proklamation der Schützenkönige folgt ein weiterer Bericht.
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2014 (8193)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.