Feuerwehr testet mit Schirmherren und Patenvereinen das Festbier

Feuerwehr testet mit Schirmherren und Patenvereinen das Festbier (agr) Die Feuerwehr Schwarzhofen feiert vom 14. bis 16. August das 150-jährige Gründungsjubiläum. Ob das Festbier süffig ist, dies wurde am Samstagnachmittag im Gerätehaus getestet. Zu dieser wichtigen Grundsatzentscheidung wurden auch die Patenvereine aus Haag und Zangenstein mit ins Boot geholt. Kurz vor dem Anzapfen des ersten Liters Gerstensaftes meinte Landrat Thomas Ebeling: "So eine Bierprobe ist für mich ein sehr angenehmer Termin,
Lokales
Schwarzhofen
01.06.2015
5
0
Die Feuerwehr Schwarzhofen feiert vom 14. bis 16. August das 150-jährige Gründungsjubiläum. Ob das Festbier süffig ist, dies wurde am Samstagnachmittag im Gerätehaus getestet. Zu dieser wichtigen Grundsatzentscheidung wurden auch die Patenvereine aus Haag und Zangenstein mit ins Boot geholt. Kurz vor dem Anzapfen des ersten Liters Gerstensaftes meinte Landrat Thomas Ebeling: "So eine Bierprobe ist für mich ein sehr angenehmer Termin, wenn auch das mit dem Ozapfa nicht so meine Sache ist." Ehrenschirmherr Bürgermeister Max Beer bat danach um ein gutes Wetter und ein friedliches, fröhliches und aktives Fest. Der Geschäftsführer der Rhaner-Brauerei, Dr. Alois Plößl, beschrieb das Festbier: "Es hat eine kernige Farbe, einen guten Körper vermischt mit nicht zu viel Alkoholgehalt." Festwirt Alois Hamperl freute sich auf ein "super Fest". Danach zapfte Max Beer das erste Fass gekonnt, aber mit etwas mehr Schlägen an. Danach hörte man ein kräftiges Gläserrauschen mit dem einhelligen Votum: "Das Bier kann man gut trinken, es ist süffig und der ideale Durstlöscher für unser Fest." Das Festprogramm veröffentlichen wir in Kürze. Im Bild von links: Vorsitzender Christian Voith, Ehrenschirmherr Max Beer, Festwirt Alois Hamperl, Schirmherr Landrat Thomas Ebeling sowie Dr. Alois Plößl von der Rhaner-Brauerei (Sechster von links). Bild: agr
Weitere Beiträge zu den Themen: Juni 2015 (7771)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.