Florian Sorgenfrei Zweiter beim Landeswettbewerb
Super Leistung

Als Zeichen der Wertschätzung für seine tolle Leistung bat Bürgermeister Maximilian Beer den Organisten Florian Sorgenfrei, sich in das Goldene Buch des Marktes einzutragen. Bild: hfz
Lokales
Schwarzhofen
11.04.2015
1
0
Beim Landeswettbewerb von "Jugend musiziert" konnte Florian Sorgenfrei erneut eine gute Leistung abliefern und wurde mit einem zweiten Preis ausgezeichnet. Nachdem sich der Organist Anfang Februar beim Regionalwettbewerb durchsetzen konnte und mit 23 von 25 Punkten einen ersten Preis mit Weiterleitung erhielt, trat er nun beim Landeswettbewerb an. Als einziger hatte er es in der höchsten Altersgruppe VII in den Landesentscheid geschafft und zählt mit seinen 23 Jahren zu den besten Organisten Bayerns ohne Musikstudium.

Der Wettbewerb fand in der Hochschule für evangelische Kirchenmusik Bayreuth an der Goll-Orgel im Großen Orgelsaal statt. Sorgenfrei trug, wie auch schon beim Regionalwettbewerb, Werke von Bach und Langlais vor. Den Schlusspunkt bildete "Introduction et Allegro" aus der Ersten Orgelsonate von Guilmant. Für sein Wertungsspiel erhielt er von der Jury 20 von 25 Punkten. Der Bundeswettbewerb in Hamburg findet nun zwar ohne Sorgenfrei statt, auf die erbrachte Leistung kann er allerdings sehr stolz sein.

Auch seine Heimatgemeinde ist stolz auf den frisch gebackenen bayerischen "Vizemeister". Bürgermeister Maximilian Beer empfing Florian Sorgenfrei offiziell im Rathaus. Er betonte dabei, dass es auch für den Markt Schwarzhofen etwas Großartiges sei, wenn ein so talentierter junger Musiker es auf Rng 2 dieser Kategorie in ganz Bayern geschafft hat. Als Zeichen der Wertschätzung für diese tolle Leistung bat er Sorgenfrei, sich in das Goldene Buch des Marktes einzutragen.
Weitere Beiträge zu den Themen: April 2015 (8563)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.