Holperpiste soll weg

Lokales
Schwarzhofen
17.07.2015
0
0

Einstimmig hat der Marktgemeinderat am geplanten Ausbau der Gemeindestraße Häuslern-Klosterhäuser festgehalten. Das Projekt soll heuer ausgeschrieben und im nächsten Jahr losgelegt werden.

Der nötige Ausbau war bereits mehrfach Thema in vorangegangenen Sitzungen: So hatte sich das Gremium im vergangenen April darauf verständigt, die Ausschreibung auf heuer zu verschieben. Ein bereits im Herbst 2013 eingereichter Förderantrag wurde auch über das vergangene Jahr hinweg aufrechterhalten.

Wie Bürgermeister Maximilian Beer informierte, rechne die Verwaltung mit einer etwa 60-prozentigen Förderung aus Mitteln des Gemeindeverkehrsfinanzierungsgesetzes. Die Kosten für den Ausbau werden auf circa 362 000 Euro geschätzt. Für die weiteren Phasen der Ingenieurleistungen wird mit etwa 20 000 Euro gerechnet. Beer wies darauf hin, dass das Projekt "keine einfache Maßnahme" werden wird - in Fahrtrichtung Klosterhäuser befinde sich links von der Straße ein Biotop mit höchstem Schutzbereich. Darum würden schon jetzt die zuständigen Fachbehörden in die Planung mit eingeschaltet.

Die marode Gemeindestraße, in der Sitzung als "Holper- und Buckelpiste" charakterisiert, soll einen Vollausbau erhalten und mit einer Fahrbahnbreite von fünf Metern ausgestattet werden. Aktuell durchziehen tiefe Spalten und Risse die Fahrbahn - "der Unterbau ist dem heutigen Verkehr einfach nicht mehr gewachsen", erklärte VG-Mitarbeiter Jürgen Steinbauer auf Nachfrage des NT.

Ohne Gegenstimme fiel in der Sitzung schließlich die Entscheidung, den Ausbau im kommenden Jahr vorzunehmen und die nötigen Haushaltsmittel einzuplanen - "damit wir wieder eine strahlend schöne Straße haben", brachte es der Bürgermeister zum Ausdruck.
Weitere Beiträge zu den Themen: Juli 2015 (8667)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.