Per SMS zum Brandherd

Lokales
Schwarzhofen
05.11.2014
1
0

Die Feuerwehrkommandanten aus dem Bereich Schwarzhofen sind für neue Wege bei der Alarmierung bereit. Das Handy soll dabei eine entscheidende Rolle spielen, die Testphase hat aber noch nicht überall begonnen.

Bei der Kommandanten-Dienstversammlung im Gasthaus Kellermann ging es um neue Perspektiven. Das betraf den Digitalfunk, aber auch eine SMS-Alarmierung.

In seiner Rückschau berichtete Bürgermeister Maximilian Beer von den Kommandanten-Wahlen. Für Uckersdorf stehe noch am 16. November die Entscheidung aus, für Zangenstein am 14. Dezember. Beer verwies auf vier abgelegte Leistungsabzeichen und dankte allen Beteiligten. "Das ist kein Schaulaufen", gab er zu bedenken. Die Brandschutzwoche in Zangenstein habe man gut über die Bühne gebracht. Der Florianstag sei ein festlicher Höhepunkt bei etwas kühlen Temperaturen gewesen, als "Sahnehäubchen" bezeichnete Beer den Besuch von Minister Marcel Huber.

Vier Unfälle

Zu den Einsätzen gehörten vier Unfälle, zwei Ölspur-Beseitigungen, das Ausleuchten für einen Hubschrauber und die Beseitigung von Sturmschäden. Bei allem ehrenamtlichen Engagement musste die Marktgemeinde zum Unterhalt der sechs Feuerwehren einen Betrag von rund 30 000 Euro ausgeben. Die Feuerwehr Schwarzhofen ist laut Stefan Schmid bei dem Pilotprojekt "Info-SMS" der Aktiven dabei. In dieser Mitteilung stehen die Informationen, wo sich die Einsatzstelle befindet. Eine Kurzmitteilung kostet zwölf Cent. Beer wünschte sich, dass auch die anderen fünf Wehren mit an dem SMS-Projekt beteiligt werden.

Danach stand der Diskussionspunkt "Sicherheit für die Turnhalle" auf dem Programm. Hier sollen Nachbesserungen erarbeitet werden. Der digitale Sprechfunk soll im nächsten Jahr für die Polizei und Rettungskräfte zur Verfügung stehen, informierte Polizeibeamter Franz Stockerl, Beauftragter für den Digitalfunk. Stockerl merkte an, er habe mit diesem System nur gute Erfahrungen gemacht. Auch in Schönsee, wo normalerweise kein Empfang ist, sei die Verständigung gut möglich gewesen, berichtete er.

Umrüstung beginnt

Noch im November beginnt die Programmierung des Sprechfunks mit der Sim-Karte in den Geräten, Mitte Januar sollen dann die Tests mit den Handsprechfunkgeräten beginnen. "Es ist eine echt tolle Sache", meinte auch Bürgermeister Beer, der zu Testzwecken in Richtung Landkreis Regensburg gefunkt hatte. Kreisbrandmeister Konrad Hoch würdigte die gute Zusammenarbeit der Feuerwehren des Marktes.

Auch für 2015 ist wieder eine Brandschutz-Aktionswoche und die Teilnahme am Florianstag geplant. Neben Leistungsprüfungen steht außerdem ein Jubiläum an: Die Feuerwehr Schwarzhofen feiert vom 14. bis 16. August ihr 150-Jähriges.
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2014 (8193)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.