Schwarzach-Übergang in Girnitz offiziell freigegeben
Segen für neue Brücke

Lokales
Schwarzhofen
25.02.2015
5
0
Ihren Härtetest hatte die neue Fußgängerbrücke in Girnitz bereits beim Wandertag im Januar bestanden. Am Sonntagnachmittag erhielt der Steg über die Schwarzach auch den kirchlichen Segen.

Die Dorfgemeinschaft hatte beim Projekt kräftig mitgeholfen. Koordinator Josef Sorgenfrei hieß zur Einweihung die beteiligten Firmen, die Familie Wollner als Vertreter des Fischereivereins Nürnberg, Bauhofmitarbeiter und die Familie Seebauer von der örtlichen Baufirma (als großen Sponsor) willkommen.

Bürgermeister Maximilian Beer dankte der Dorfgemeinschaft für das gelungene Werk. Er erinnerte an die Vorgeschichte der neuen Brücke und erwähnte, dass 1998 in seiner ersten Amtsperiode das Vorgänger-Bauwerk errichtet worden war. Zum Neubau stellte er rückblickend fest, dass eine ursprünglich geplante Renovierung nach einem Gutachten der Firma Bauer nicht mehr sinnvoll gewesen wäre und deshalb der Marktrat einen Neubau beschlossen hatte. Beers Dank galt dem Landkreis und dem Naturparkverein, die einen großen Teil der Kosten übernommen hatten, so dass der Markt lediglich 1700 Euro zu schultern hatte. Der Fischereiverein Nürnberg als einer der Haupt-Nutzer steuerte 1000 Euro für die Außenanlage bei. Der Bürgermeister dankte allen, die bei der Erstellung der Brücke einen Beitrag geleistet hatten und überreichte den Hauptakteuren Josef Sorgenfrei und Helmut Seebauer senior ein kleines Geschenk.

Landrat Thomas Ebeling hob die Bedeutung einer Brücke als Verbindungsglied heraus, in diesem Fall als Anschluss zu Wanderwegen im Naturparkbereich. Vor der Segnung und Einweihung knüpfte Pfarrer Markus Urban eine Verbindung zum vergangenen Katholikentag in Regensburg: Die Brücke sei 2014 erbaut worden, und auch der Katholikentag im Vorjahr habe unter dem Motto "Mit Jesus Brücken bauen" gestanden. Im Anschluss wurde das Absperrband am Brückeneingang durchtrennt und symbolisch die Tragkraft des Übergangs getestet. Bei einer Brotzeit im Schulungsraum der Feuerwehr Uckersdorf wurde in einer Dia-Schau die Geschichte der Brücken von früher bis jetzt vorgestellt.
Weitere Beiträge zu den Themen: Februar 2015 (7876)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.