Sternenglanz für guten Zweck

Für die Unterstützung der Benefiz-Aktion "Sternstunden" engagieren sich (von links) Richard Winderl, Claudia Bauer (Marktladen), Forstdirektor Hubert Meier und Autor Georg Killermann. Bild: Mardanow
Lokales
Schwarzhofen
26.11.2015
20
0

Im vergangenen Advent waren sie ein echter Verkaufsschlager, innerhalb weniger Stunden waren die handgefertigten Sterne vergriffen. Jetzt hat Richard Winderl für Nachschub gesorgt: Am 4. und 5. Dezember strahlen die Himmelskörper aus Holz erneut für eine gute Sache.

Beim Adventsfest des Marktladens wird Winderl seine schmucken Holzsterne erneut zugunsten der Benefiz-Aktion "Sternstunden" verkaufen. Im Vorjahr wurden ihm die gezackten Werkstücke regelrecht aus den Händen gerissen, stolze 2700 Euro Reinerlös kamen für den guten Zweck zusammen (NT berichtete).

Drei Douglasien gestiftet

"Auch heuer ist in Schwarzhofen wieder Sternstunden-Zeit", freut sich Richard Winderl, als er bei einem Pressegespräch über die Neuauflage der Aktion informiert. Als "Hauptsponsor" willkommen hieß er Forstdirektor Hubert Meier vom Forstbetrieb Roding der Bayerischen Staatsforsten: Dieser hatte im Vorjahr spontan die Zusage für Holznachschub gegeben und die Stämme von drei Douglasien zur Verarbeitung gestiftet - "ohne diese Unterstützung wäre die Aktion heuer nicht möglich gewesen", bedankt sich Winderl.

Anfang März hatte Richard Winderl gemeinsam mit dem zuständigen Revierleiter Frank Steffens in der Staatswaldabteilung "Krimlinger Höhe" bei Ziegelhof drei geeignete Bäume ausgesucht, einige Tage später fällte Forstwirt Bernhard Graßmann die stattlichen Douglasien im Wert von rund 500 Euro. Beim Abtransport des Holzes konnte Winderl auf die Hilfe seines Nachbarn Martin Ruider setzen.

Nachdem das Holz zwei Monate getrocknet war, konnte Richard Winderl zu Motor-, Stichsäge und Feile greifen und mit der Verarbeitung beginnen. Von Ende Juni bis Ende Oktober entstanden in seiner Werkstatt insgesamt 1250 Sterne verschiedener Größe. Selbst von der Hitzeperiode im Sommer ließ sich der Heimwerker nicht in seinem Elan bremsen: "Die Werkstatt war ohnehin der relativ kühlste Raum im Haus."

Rund 1000 Arbeitsstunden habe er für die Aktion investiert, "das war fast ein Fulltime-Job", berichtet Winderl. Anspruchsvoll sei es gewesen, die Douglasien zu verarbeiten - "das ist ein sehr sprödes Holz", verrät er. Doch dafür könne die Sternen-Neuauflage nun mit einer besonderen Optik aufwarten, die für die handwerklichen Mühen entschädige.

Ganz begeisterte zeigt sich Forstdirektor Hubert Meier von den dekorativen Werkstücken - "da fällt die Geber-Freude gleich noch größer aus". Richard Winderl hofft, dass die Sterne erneut auf große Nachfrage stoßen: "Wenn alle verkauft werden, sollte sich das Ergebnis aus dem Vorjahr verdreifachen", schätzt er. Marktladen-Sprecherin Claudia Bauer findet es "wunderbar, dass wir diese hervorragende Aktion wiederholen können". Sie war zuversichtlich, dass für die "Sternstunden" erneut ein ansehnlicher Geldbetrag zusammenkommen wird.

Autorenlesung mit Musik

Zusätzlich liest am Freitag, 4. Dezember, um 14 Uhr der Altendorfer Altbürgermeister Georg Killermann aus seinen Büchern "Drei Knackwürscht' und drei Semmeln" und "Du vielleicht - i niat". Außerdem gibt er einen ersten Ausblick auf sein neues Werk, in dem er erneut Wirtshausgeschichten sowie alte Kinderverse und -spiele zusammengetragen hat. Die Lesung begleitet Hildegard Pirzer auf dem Akkordeon.

Die Benefiz-Aktion

Verkauf der Holzsterne am Freitag, 4. Dezember, von 10 bis 20 Uhr und am Samstag, 5. Dezember, von 8 bis 13 Uhr vor dem Marktladen in Schwarzhofen. Es gibt kleinere Exemplare ab 2 Euro zu erwerben, die größten Sterne kosten maximal 33 Euro.

Die Einnahmen aus dem Holzstern-Verkauf gehen komplett an die Benefiz-Aktion "Sternstunden" des Bayerischen Rundfunks, ebenso das Geld aus dem Verkauf der Heißgetränke vor dem Marktladen.

Weitere Unterstützer: Das Sägewerk Eckl in Warnthal übernahm kostenlos den Schnitt der Kanthölzer für die Standfüße der Sterne, die Marktgemeinde Schwarzhofen stellt die Verkaufsbuden zur Verfügung.
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2015 (9610)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.