Straßenreinigung und Unkrautjäten ist Pflicht
Zum Besen greifen

Lokales
Schwarzhofen
19.09.2015
3
0
Die Marktgemeinde weist auf die Straßenreinigungspflicht hin. In letzter Zeit sei festgestellt worden, dass dies bei einigen Anwesen stark vernachlässigt wurde und dass Unkraut aus den Regenablaufrinnen und Hochborden sprießt.

Alle Eigentümer und die zur Nutzung dinglich Berechtigten von Grundstücken, die innerhalb der geschlossenen Ortslage an öffentliche Straßen angrenzen oder über die öffentliche Straße mittelbar erschlossen werden (Hinterlieger) werden deshalb an ihre Reinhaltungs- und Reinigungspflichten erinnert. "Entgegen der Meinung Einzelner, dass der Straßenbaulastträger dafür zuständig sei, wollen wir nochmals ausdrücklich darauf hinweisen, dass diese Annahme und diese Meinung falsch ist", heißt es in einer Mitteilung der Verwaltung. Zu den Reinigungsarbeiten zähle auch die Entfernung von Gras und Unkraut aus den Pflasterrinnen. Die Verordnung gelte grundsätzlich in allen Ortsteilen.

Verstöße könnten mit einem Bußgeld geahndet werden. "Wer Unannehmlichkeiten vermeiden will, hat dies im wahrsten Sinne selbst in der Hand, indem er zum Besen greift," so der Tipp aus dem Rathaus.
Weitere Beiträge zu den Themen: September 2015 (7742)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.