SV Schwarzhofen empfängt den SV Kulmain
Gefährlicher Gegner

Christoph Danner ist nur einer von fünf Leistungsträgern, der beim SV Schwarzhofen nicht zur Verfügung steht. Trotzdem ist gegen den SV Kulmain ein Heimdreier angepeilt. Bild: A. Schwarzmeier
Lokales
Schwarzhofen
16.05.2015
0
0
(hür) Die Chancen auf den Aufstiegs-Relegationsplatz sind noch da. Als Tabellendritter (44 Punkte) in der Bezirksliga Nord hat der SV Schwarzhofen nur drei Punkte Rückstand auf Rang zwei, auf die SpVgg Pfreimd (47). Ein Sieg ist daher am Samstag, 16. Mai, 16 Uhr, im Heimspiel gegen den SV Kulmain Pflicht.

Jeder Punkt wichtig

Die Aufgabe für die Schwarzhofener dürfte aber nicht leicht werden. Denn Kulmain, derzeit 13. mit 35 Punkten, und damit auf dem Abstiegs-Relegationsplatz, braucht in den verbleibenden zwei Partien noch jeden Punkt. Wie gefährlich der Gast ist, spürte der SV Schwarzhofen im Hinspiel. Nach einer 3:0-Führung musste sich die Mannschaft noch mit einem 3:3 begnügen.

Aber die Vorzeichen, und vor allem die personelle Situation der Gastgeber, ist eine völlig andere als in der Hinrunde. Sebastian Bauer wird aufgrund seiner Fußprellung erst in der neuen Saison wieder angreifen können, Christoph Danner ist nach seiner Blinddarm-Operation noch nicht wieder einsatzfähig, Torhüter Robert Lang fällt wegen einer Bänderverletzung aus, Stefan Gebhard und Dominic Pfannenstein können ebenfalls in die restlichen beiden Spiele nicht mehr eingreifen. Das sind fünf Leistungsträger, die momentan nicht zu kompensieren sind.

Freibier nach dem Spiel

Dennoch werden die nachrückenden Akteure alles daran setzen, im letzten Heimspiel eine ordentliche Leistung abzurufen und bestmöglich abzuschneiden. Denn Platz zwei ist ja immer noch möglich. Für die treuen Zuschauer gibt es wie gewohnt im Anschluss an das Spiel Freibier im Sportheim.
Weitere Beiträge zu den Themen: SpVgg (24098)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.