Theaterfreunde spielen "Verhexte Hex" - 13-köpfiges Ensemble probt seit Monaten
Zauberei kontra Wallfahrtsort

Für das Stück "Verhexte Hex" laufen die Proben bei den Schwarzhofener Theaterfreunden auf Hochtouren. Bild: mad
Lokales
Schwarzhofen
03.02.2015
6
0
Bei den Theaterfreunden heißt es demnächst wieder "Bühne frei": Seit mehreren Monaten wird für das neue Stück "Verhexte Hex" geprobt, am 28. Februar hebt sich der Vorhang zur Premiere.

Die Probenarbeit für den Schwank in drei Akten von Ralph Wallner ist in die heiße Phase eingetreten. Für die Regie und die Textbearbeitung zeichnen Melanie Heinrich und Dr. Franz Süß verantwortlich, insgesamt 13 Darsteller (fünf weiblich, acht männlich) transportieren die Handlung auf der Bühne.

In der Geschichte geht es um die "Buckl-Walli", die in einer Hütte im Wald lebt. Obwohl sie von den meisten Bewohnern im Dorf als Hexe gefürchtet wird, nehmen dennoch viele ihren Rat und ihre angebliche Zauberei in Anspruch. Auch Lorenz, der Sohn des Großbauern und Bürgermeisters Bichlbauer und Burgl, die Ziehtochter des armen Kartoffelbauern Kilian, hoffen auf Hilfe für ihre heimliche Liebe. Schließlich scheint eine Verbindung zwischen den beiden Familien undenkbar.

Auf ein Wunder aus sind auch der Dorfpfarrer und der Bürgermeister. Beide verfolgen den Plan, aus dem Dorf einen Wallfahrtsort zu machen. Doch eine Hexe ist dabei eher störend. Für sich selbst und ein paar hilfesuchende Dorfbewohner wagt sich Walli schließlich an ihre wohl größte und schwierigste "Hexerei".

Hinter den Kulissen ist Monika Ruider für die Maske verantwortlich, die Technik liegt in den Händen von Reinhard Ruider. Die Aufführungen (jeweils um 20 Uhr im Pfarrheim) finden am Samstag, 28. Februar, Freitag, 6. März, Samstag, 7. März, Freitag, 13. März und Samstag, 14. März, statt. Der Eintritt kostet 6 Euro für Erwachsene und 3 Euro für Kinder bis 14 Jahren.

Der Kartenvorverkauf beginnt ab sofort in "Angelikas Laden" am Marktplatz in Schwarzhofen. Öffnungszeiten sind täglich von 6 bis 18 Uhr, Dienstag und Donnerstag nur bis 13 Uhr. Eine telefonische Reservierung ist täglich ab 18 Uhr unter 0152/52662520 möglich.
Weitere Beiträge zu den Themen: Februar 2015 (7876)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.