Volkstrauertag gefeiert - Gedenken an Terror-Opfer
Gebet für Tote und Gefallene

Pfarrer Markus Urban und Bürgermeister Maximilian Beer gedachten der Opfer von Krieg und Terror. Bild: mad
Lokales
Schwarzhofen
24.11.2015
14
0
Mit einer eindrucksvollen Feier am Kriegerehrenmal begingen Markt und Pfarrei den Volkstrauertag. Auch hier stand das Gedenken an die Opfer der Terroranschläge von Paris im Blickpunkt.

In einem Gottesdienst ging Pfarrer Markus Urban bereits auf den Gedenktag ein. Im Anschluss marschierten die Vereine und Gruppierungen, musikalisch begleitet von der Blaskapelle Auerbachtal, zum Kriegerehrenmal beim Friedhof. Dort segnete der Geistliche das Denkmal und betete für die Gefallenen der beiden Weltkriege und die Opfer von Terror und Gewalt.

Bürgermeister Maximilian Beer ermahnte eindringlich, die Opfer der Gefallenen, der Zivilbevölkerung, der Flüchtlinge, Vertriebenen, Behinderten, Andersdenkenden und politisch Verfolgten nicht zu vergessen. Nach 70 Jahren Frieden hätten die jüngsten Anschläge Europa erneut in einen Kriegszustand versetzt. Zusammen mit Pfarrer Urban legte der Bürgermeister eine Schale am Ehrenmal nieder.

Anton Turban, Vorsitzender des VdK-Ortsverbandes, gedachte in einem kurzen Nachruf der Gefallenen. Gemeinsam mit einem Vertreter der SuKK Schwarzhofen stellt er eine Blumenschale ab. Das Lied vom "Guten Kameraden", begleitet von drei Böllerschüssen, sowie die deutsche Nationalhymne, schlossen die Gedenkfeier würdig ab.
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2015 (9610)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.