"Wanderfreude" bestätigen Vereinsführung
Josef Sorgenfrei marschiert voran

Josef Sorgenfrei (links) bleibt weiterhin an der Spitze der "Wanderfreunde Schwarzachtal". Bild: mad
Lokales
Schwarzhofen
05.03.2015
4
0
Bei den "Wanderfreunden Schwarzachtal" bleibt alles beim Alten: Bei der Mitgliederversammlung wurde das Führungsteam um Vorsitzenden Josef Sorgenfrei im Amt bestätigt.

In seinem Rückblick im Gasthaus Ring in Schwarzeneck eröffnete Sorgenfrei den Anwesenden, dass der Mitgliederstand auf 78 gesunken sei. Die Hauptaktivität während des ganzen Jahres war die Teilnahme an 57 Wanderungen mit insgesamt hohen Ausgaben. Heuer will die Gruppe bei 55 Wandervereinen mitmarschieren.

Der eigene Wandertag sei heuer "nicht ganz wie üblich abgelaufen". Nachdem es am Samstag fast den ganzen Tag geregnet hatte, musste die Strecke kurzfristig leicht abgeändert werden. Nachdem die Teilnehmer weniger gegessen und getrunken hatten, gingen die Einnahmen zurück. Auch die Zahl der teilnehmenden Gruppen sei weiter rückläufig, das "Sterben der Wandervereine" gehe weiter. Im nächsten Jahr wird der Wandertag am 16. und 17. Januar stattfinden.

Wie Josef Sorgenfrei weiter informierte, habe das Finanzamt dem Verein eine Satzungsänderung empfohlen. Die aktuelle Fassung stimme nicht mehr ganz mit den neuen Bestimmungen der Abgabenordnung überein. Zudem dürfe die Steuererklärung in Zukunft nur noch per EDV-Format erfolgen.

Von der neuen EU-Verordnung zur Lebensmittelkennzeichnung sei der Wanderverein kaum betroffen, da er weder gewerblich noch regelmäßig Veranstaltungen ausrichte. Der Bericht von Kassiererin Erika Gürtler zeigte, dass der Verein große Ausgaben hat. Das noch vorhandene "kleine Guthaben" müsse das ganze Jahr über reichen. Schriftführer Hans Vetter bedauerte, dass die Zahl der aktiven Wanderer im Verein immer mehr abnehme. "Früher war unser Bus meistens voll", richtete er den Blick wehmütig zurück. Er gab der Hoffnung Ausdruck, dass es gelinge, bei den anstehenden Neuwahlen eine komplette Vorstandsmannschaft aufzustellen, damit der Verein zumindest die nächsten zwei Jahre Bestand haben werde.

Und dieser Wunsch erfüllte sich: Die Neuwahl ging reibungslos über die Bühne, da jede Position nach Vorschlag besetzt werden konnte. An der Spitze des neuen und gleichzeitig alten Gremiums steht weiterhin Josef Sorgenfrei als Vorsitzender.

Der zum wiederholten Mal im Amt bestätigte Wanderer-Chef bedankte sich bei seinen Mitstreitern für die Bereitschaft zur weiteren Zusammenarbeit. Er hoffe, dass miteinander auch die nächsten beiden Jahre gut über die Bühne gebracht werden.
Weitere Beiträge zu den Themen: März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.