Wanderwegpaten nehmen Ruhebänke unter die Lupe
Einsatz ums Wegenetz

Bürgermeister Maximilian Beer (rechts) dankte (von links) Anton Schießl, Anton Köppl, Gerhard Würl, Reinhardt Beinhölzl, Wolfgang Wellnhofer, Albert Köppl, Albert Weiß und Josef Sorgenfrei für ihren Einsatz um das Wegenetz der Marktgemeinde. Bild: mad
Lokales
Schwarzhofen
07.03.2015
4
0
Neun Wanderwege und ein Radweg verlaufen im Gebiet des Marktes. Um deren Erhalt sorgen sich sieben Wanderwegpaten.

Beim jüngsten Treffen der "Weg-Hüter" stellte Bürgermeister Maximilian Beer zunächst den neuen Flyer vor, in dem auch die Altstraßen eingezeichnet sind. Er informierte, dass die Grundstücke, auf denen der Bayerisch-Böhmische Freundschaftsweg verlaufe, nun im Besitz der Kommune seien. Für den Unterhalt sorgt der Landkreis.

Geplant sei heuer der Aufbau einer Infotafel am Rastplatz bei Schönau, an drei weiteren Tafeln werde die verblichene Landkarte ausgetauscht. In nächster Zeit nehmen die Wegepaten den Zustand der 31 Ruhebänke und 4 Tische entlang der Wanderrouten unter die Lupe. Bis in vier Wochen soll bei Bauhofarbeiter Anton Köppl Rückmeldung erstattet werden. Für die Zukunft ist eine Aktion "Patenschaft für neue Bänke" angedacht. Danach berichteten die Paten über den Zustand ihrer Wege und gaben Anregungen zu Pflegemaßnahmen. Dr. Friedrich Brych wünschte sich eine bessere Anbindung zwischen Freundschaftsweg und Schwarzachtalradweg, Gerhard Würl regte eine Familien-Radtour an.
Weitere Beiträge zu den Themen: März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.