Mit Brotzeit und Bier überredet

Ohne Zuhilfenahme der Hände mussten die Bittsteller der Feuerwehr Schwarzhofen ihre Weißbiergläser austrinken. Diese Aufgabe übernahmen (von links) zweiter Vorsitzender Josef Leonhardt, Festleiter Christian Voith sowie die Kommandanten Stefan Schmid und Sven Buchmann. Erst nach bestandener Prüfung wollte die Feuerwehr Haag als Patenverein für das Jubiläumsfest in Schwarzhofen fungieren. Bild: agr
Politik
Schwarzhofen
08.06.2015
41
0

Auf dem Weg zu ihren Jubiläumsfeierlichkeiten hat die Feuerwehr Schwarzhofen die nächste Hürde genommen: Die Kameraden aus Haag gaben ihre Zusage, beim Gründungsfest im August als Patenverein zu fungieren.

Wenn die Wehr aus Schwarzhofen von 14. bis 16. August den 150. Jahrestag ihrer Gründung feiert, wird die Feuerwehr aus dem Ortsteil Haag mit im Fest-Boot sein. So das vorweggenommene Ergebnis des Patenbittens, das am Sonntag in Haag vor der Kulisse des Gerätehauses über die Bühne ging. Bei idealem Wetter hatten sich dazu auch Abordnungen weiterer Wehren aus dem Umland eingefunden.

Klangvoll geleitet durch den Musikverein Seebarn, war die Jubelwehr ins Dorf eingezogen. Voraus marschierte Ehrenschirmherrn Maximilian Beer, gefolgt von den Festdamen in ihren schmucken Dirndln sowie den Honoratioren der Schwarzhofener Wehr. Christian Voith, Vorsitzender und Festleiter aus Schwarzhofen, fragte danach beim Haager Vorsitzenden Josef Meier um die Übernahme der Patenschaft an.

Doch vor der endgültigen Zusage forderte Josef Meier ein Fass Bier und eine Brotzeit, denn - "wir Haager haben einen großen Durst". Doch werde diese Bedingung erfüllt, "wird es wunderbar mit uns klappen". Da war es gut, dass die Schwarzhofener in weiser Voraussicht einen Schubkarren mit ausreichend Wegzehrung mitgebracht hatten.

Doch damit nicht genug: Vorsitzender Voith, sein Stellvertreter Josef Leonhardt sowie die Kommandanten Stefan Schmid und Sven Buchmann mussten auch noch ihre Trinkfestigkeit unter Beweis stellen. Auf einem überdimensionalen Holzscheit knieend, mussten sie gleichzeitig vier auf einer Holzleiste montierte Weißbiergläser leeren. Danach wurde das handwerkliche Geschick der Bittsteller einer Prüfung unterzogen: Per Handsäge hatten die beiden Vorsitzenden einen kräftigen Baumstamm zu durchtrennen. Nachdem diese Prüfungen erfolgreich über die Bühne gebracht waren, besiegelten die beiden Vorsitzenden aus Schwarzhofen und Haag mit einem kräftigen Händedruck endgültig die Übernahme der Patenschaft. Dies gab den Startschuss für eine gemütliche Feier, bei der das Duo "Die bayerischen M" musikalisch den Takt vorgab.

Weitere Jubiläumstermine


14. Juli: Ehrenschirmherrnbitten bei Bürgermeister Maximilian Beer im Rathaus
10. August: Ehrenabend in der Aula der Dr.-von-Ringseis-Grundschule
14. bis 16. August: 150-jähriges Jubiläum
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.