Josef Sorgenfrei feiert 70. Geburtstag - Funktionär bei Wanderern und Feuerwehr
Seit Jahrzehnten im Ehrenamt

Neben Gattin Irene, gratulierte auch Bürgermeister Maximilian Beer dem Jubilar Josef Sorgenfrei zum 70. Geburtstag. Bild: mad
Vermischtes
Schwarzhofen
12.10.2016
31
0

Die Gratulanten ließen ihn gleich an mehreren Tagen hochleben: Josef Sorgenfrei, Vorsitzender der Wanderfreunde, vollendete sein 70. Lebensjahr. Das unermüdliche Engagement des Jubilars erstreckt sich aber nicht nur auf die Wanderer.

Seit Jahrzehnten ist Josef Sorgenfrei ehrenamtlich engagiert. Er steht seit 1977 an der Spitze der Wanderfreunde Schwarzhofen und ist die Seele und Triebfeder des Vereins. Bei der Feuerwehr Uckersdorf war er von 1982 bis heuer zweiter Vorsitzender und ebenfalls sehr aktiv. Außerdem ist er seit langem Mitglied beim Gartenbau- und Ortsverschönerungsverein Schwarzhofen und auch beim Stammtisch Schwarzeneck.

Der Geburtstag wurde mit vielen Gästen an mehreren Tagen gefeiert, und der Jubilar erhielt zahlreiche und originelle Geschenke von seiner Familie und auch von Urlaubsgästen, die sein weiteres Hobby, nämlich die Schafhaltung, mit tollen Ideen interpretierten.

Seine Ehefrau Irene hatte Sorgenfrei 1968 in Schwandorf geheiratet. Das Paar wohnte in Steinberg und arbeitete in Schwandorf. 1969 wurde in Girnitz mit dem Hausbau begonnen. Ab diesem Jahr war der Jubilar auch bei der Firma Flessner, heute Lorenz Snack-World, tätig, ehe er 2009 in den Ruhestand eintrat. 1971 und 1977 wurden die Söhne Manfred und Stefan geboren, mittlerweile kann sich das Ehepaar über drei Enkelkinder freuen.

Auch Bürgermeister Maximilian Beer machte dem engagierten Jubilar seine Aufwartung, überreichte ein Geschenk und würdigte seine Verdienste über so viele Jahrzehnte hinweg. Beer bezeichnete Josef Sorgenfrei als "den Motor des Wandervereins". In einer Zeit, in der viele Wandervereine aufgeben, organisierten die Schwarzhofener nach wie vor einen eigenen Wandertag, zuletzt wurde zusätzlich ein Benefiz-Wandertag für den Bezirk Oberpfalz ausgerichtet (NT berichtete).

Bei der Feuerwehr Uckersdorf war Sorgenfrei nicht nur als Wehrmann aktiv, sondern auch als Festleiter gefragt, und er packte auch bei Baumaßnahmen mit an. Seine Schafe seien als "vierbeinige Rasenmäher" auch im "Dienste" des Marktes im Einsatz, so Beer. Für dieses vielfältige Engagement sprach der Bürgermeister offiziell den Dank der Marktgemeinde aus.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.