Männerstimmen klingen von der Empore - Sänger aus Altendorf und Schwarzhofen
Beifall für "Waldlermesse"

Gabi Scharf (links) dirigierte das Ensemble aus dem Kirchenchor Schwarzhofen und dem Männerchor Altendorf. Für die Darbietung der "Waldlermesse" gab's Applaus nach dem Gottesdienst. Bild: mad
Vermischtes
Schwarzhofen
10.08.2016
21
0

Ein musikalisches "Genuss-Stück" bekamen die Gläubigen beim Sonntagsgottesdienst in der Pfarrkirche Maria vom Siege geboten. 20 kräftige Männerstimmen sangen von der Empore herab die bekannte "Waldlermesse".

Für den von "Urlaubspfarrer" Burkhard Jehl zelebrierten Gottesdienst hatten sich der Altendorfer Männerchor und die Männer des Kirchenchors Schwarzhofen zusammengetan. Die Leitung des Ensembles lag in den Händen von Gabi Scharf, die musikalische Begleitung übernahm Dr. Adolf Scharf an der Kirchenorgel.

Die Sänger brachten zehn Lieder der bekannten "Waldlermesse" zu Gehör, angefangen von "O Herr..." zum Einzug bis zum Dankgesang "Jetzt geh i'" , dazu sangen alle gemeinsam das Vaterunser und zum Schluss die Bayernhymne.

Pfarrer Burkhard Jehl bedankte sich am Ende des Gottesdienstes für diese Darbietung und lobte - obwohl Ruhrpott-Bewohner - im Dialekt: "Schee habt's g'sunga." Die Gläubigen spendeten spontan Beifall und belohnten so die Sänger für ihren Einsatz.
Weitere Beiträge zu den Themen: Kirchenchor (203)Männerchor (5)Waldlermesse (3)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.