Verstärkung für Rettungshundestaffel Schwarzhofen
Feine Spürnasen

Clara Hutzler und ihr Hund Emy waren eines der beiden Suchteams der Rettungshundestaffel Schwarzhofen, die sich erfolgreich der Prüfung stellten. Bild: hfz
Vermischtes
Schwarzhofen
08.11.2016
157
0

Schwarzhofen/Roding. Zwölf Suchteams aus ganz Bayern reisten zur Rettungshundeprüfung nach Roding an. Auch Teilnehmer aus den Reihen der Feuerwehr Schwarzhofen stellten dabei ihren Spürsinn und ihre Zusammenarbeit Mensch/Tier erfolgreich unter Beweis.

Insgesamt kamen bei der Prüfung, die nach den Richtlinien des Deutschen Feuerwehrverbandes ablief, gute Ergebnisse heraus. Der Prüfungsausschuss, bestehend aus Leistungsrichter Lothar Sinner und Kreisbrandmeister Markus Dechant, konnten sich vom hohen Ausbildungsstand der Teams überzeugen. Alle Hunde zeigten gutes Arbeits- und Suchverhalten. Auch die Hundeführer mit ihrem Truppmann meisterten ihre Aufgaben hervorragend.

Zu den Aufgaben gehören unter anderem die Erstversorgung einer vermissten Personen, Einsatztaktik, Orientierung im Gelände und das Anfordern von Rettungskräften. Drei Hunde traten zur RH1-Prüfung für Flächensuche an, dies entspricht einem Eignungstest und ist Voraussetzung, um später weitere Prüfungen ablegen zu können. Neun Teams absolvierten die RH2-Prüfung, dieser Nachweis bescheinigt dem Team die Einsatzfähigkeit bei der Vermisstensuche in der Fläche.

Erfreulicherweise durften alle Teams erfolgreich nach Hause fahren. Unter ihnen auch zwei Hundeführer aus Schwarzhofen: Clara Hutzler mit ihrem Hund Emy und Ina Hutzler mit ihrem Hund Jessy. Für die faire und professionelle Beurteilung sprachen die Teilnehmer ein Dankeschön an Leistungsrichter Sinner und KBM Dechant aus. Ein Dank ging auch an alle, die bei der Prüfung bereitwillig unterstützten. Dazu gehörten unter anderem Feuerwehr-Kameraden aus Roding und Schwarzhofen sowie weitere Freunde der Rettungshundestaffel.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.