Alles neu beim Abendmahl

Lokales
Speichersdorf
02.04.2015
0
0
Wenn die evangelischen Christen am heutigen Donnerstag in die Abendmahlfeier gehen, erwartet sie eine andere Gestaltung des Gottesdienstes. Viel Zeit haben Pfarrer Hans Joachim Gonser, und der Kirchenvorstand dafür investiert. Den Gottesdienst feiern die Gläubigen im Gemeindehaus. Statt einer Predigt gibt es dort eine Tischrede. Gonser hat in den bisherigen Passionsandachten bereits erklärt, dass das Abendmahl nicht nur den Charakter der Sündenvergebung habe. Früher gab es das Abendmahl lediglich an Gründonnerstag, Karfreitag sowie an Buß- und Bettag. Nun soll die Gemeinschaft beim Mahl ins Zentrum rücken

Noch mehr soll in den Mittelpunkt, dass das Abendmahl der Start der Mission ist. Der Pfarrer ist überzeugt, dass dieses Abendmahl ebenso angenommen wird wie der Valentinsgottesdienst. "Wie ich gehört habe, sind viele neugierig geworden und wollen kommen", berichtet er. Gonser wünscht sich, dass auch die Teilnehmer etwas zu essen mitbringen. "Wir machen ein großes Büfett für alle daraus", kündigt er an. Nur Fleisch sollte nicht dabei sein. "Die Feier beginnt um 19 Uhr und soll enden mit einem gemeinsamen Essen - wie die ersten Gottesdienste der Urchristen."
Weitere Beiträge zu den Themen: April 2015 (8563)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.