Barrierefreie Tauritzmühle

Barrierefreie Tauritzmühle (hia) "Barrierfreie Tauritzmühle" heißt das Projekt des Fichtelgebirgsvereins für die nächsten zwei Jahre. Architekt Franc Dierl stellte in der Jahreshauptversammlung die Pläne vor. Die Erneuerung der Sanitäranlagen wäre ohne Zuschüsse nicht realisierbar. Deshalb entschied sich der Verein, auf der Nordseite in die Barrierefreiheit zu investieren. So entstehen WC-Anlagen und ein Schutzraum, den Wanderer nutzen können, auch wenn die Mühle geschlossen ist. Dieser Raum wird mit de
Lokales
Speichersdorf
27.11.2015
8
0
"Barrierfreie Tauritzmühle" heißt das Projekt des Fichtelgebirgsvereins für die nächsten zwei Jahre. Architekt Franc Dierl stellte in der Jahreshauptversammlung die Pläne vor. Die Erneuerung der Sanitäranlagen wäre ohne Zuschüsse nicht realisierbar. Deshalb entschied sich der Verein, auf der Nordseite in die Barrierefreiheit zu investieren. So entstehen WC-Anlagen und ein Schutzraum, den Wanderer nutzen können, auch wenn die Mühle geschlossen ist. Dieser Raum wird mit der Gastwirtschaft verbunden, so dass er auch als Gastraum genutzt werden kann. Die Entscheidung für die Nordseite sei gefallen, weil Wanderraum und Gastwirtschaft barrierefrei begehbar sind. Auch der Naturlehrpfad mit Verlängerung (3,1 Kilometer) und der Rundwanderweg (1,9 Kilometer) sollen barrierefrei werden. Die Kosten liegen bei 250 000 Euro, dafür sollen Zuschüsse genutzt werden. Realisiert werde das Projekt in Kooperation mit der Gemeinde. Repro: hia
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401123)November 2015 (9608)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.