Blick in ein Festprogramm der Höhepunkte
100 Jahre Kirchweih

Der Vorstand der Speichersdorfer Kirwa-Gesellschaft (von links) Volker Hammon, Patrik Pfau, Tobias Krodel, Markus Bezold, Lisa Dorsch, Daniel Bär und Markus Fichtner. Bild: hia
Lokales
Speichersdorf
15.04.2015
76
0

Das 100. Kirwa-Jubiläum vom 21. bis 23. August war das Thema in der Hauptversammlung der Kirwa-Gesellschaft. Der Vorstand um Tobias Krodel gewährte den Mitgliedern einen Blick in ein Festprogramm der Höhepunkte.

Neben dem Jubiläums-Programm (siehe Kasten) stellte Tobias Krodel bei Versammlung der Kirwa-Gesellschaft den Rückblick aufs letzte Jahr vor. Der Vorsitzende erinnerte an Fußballturniere, Ritteressen, Bowlen und das Maibaumfest. Im Mittelpunkt stand aber die Kirchweih, die die Gesellschaft sieben Tage lang feierte.

Die gute Resonanz schlug sich in der Kasse nieder, berichtete Kassenwart Daniel Bär. Bei der Oktober-Kirwa seien die Kosten für die Musik im Verhältnis zur Größe des Imhofs-Saal hoch. Weil aber die Speichersdorfer Kirwa im Umkreis die einzige Wirtshaus-Kirwa mit Tanz ist, wollen die Mitglieder nichts ändern. Kassenprüfer Markus Bezold bescheinigte einwandfrei Arbeit.

Auch im kommenden Jahr setzt die Gruppe auf bewährte Kräfte. Tobias Krodel kündigte an, dass die Amtsperiode für ihn wohl die letzte Amtszeit sein wird. 2016 stehe ein Generationenwechsel an. Wie Krodel bleiben die Stellvertreter Markus Fichtner und Patrik Pfau im Amt. Schriftführerin ist Lisa Dorsch. Die Kasse führt Daniel Bär. Kassenprüfer sind Markus Bezold und Volker Hammon. Der Maibaum wird am 30. April um 18.30 Uhr am Dorfbrunnen aufgestellt. Am 1. Mai gibt es Weißwurstfrühschoppen und nachmittags Kaffee und Kuchen. Weil der 2. Mai ein Samstag ist, wird bis in den Abend gefeiert. Angemeldet hat sich die Kirwa-Gesellschaft wieder beim Stammtisch-Fußballturnier.

Ein wichtiger Termin ist Sonntag, 31. Mai, 14 Uhr. Alle Mitglieder, Ehemaligen und Mitwirkenden treffen sich im Gerätehaus zum Infonachmittag. Kirwabuam und -madla kommen in ihrer Tracht. Die Ehemaligen sind eingeladen in schwarzer Hose und weißem Hemd beziehungsweise im Dirndl zu kommen. Es diesem Tag werden Fotos für die Festschrift gemacht. Bis dahin wird die Kirwa-Tafel mit dem Programm fertiggestellt.
Weitere Beiträge zu den Themen: April 2015 (8563)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.