Chor zeichnet Sänger und Mitglieder aus
Treue Freunde der Musik

Die obersten Musikfreunde: Vorsitzender Hermann Eisenhut (von links), Chorleiter Alfred Malzer und stellvertretender Vorsitzender Gerhard Klein bei der Hauptversammlung. Bild: hia
Lokales
Speichersdorf
20.02.2015
19
0
"Wo man singt, da lass dich nieder, böse Menschen haben keine Lieder": Mit dem Zitat dankte Bürgermeister Manfred Porsch den Musikfreunden. "Man kann sich glücklich schätzen, in der Gemeinde gemischte Chöre zu haben, die bei Veranstaltungen und Feiern zusammen singen", sagte er in der Jahreshauptversammlung.

Dank galt auch Vorsitzendem Hermann Eisenhut, der seit 2011 an der Spitze steht, für alle Mühe und Arbeit. Traditionell eröffnete ein Lied die Jahreshauptversammlung der Musikfreunde. Unter Leitung von Alfred Malzer stimmten die nahezu vollständig erschienenen aktiven Sänger "Gott grüße dich" an.

Nach der Gedenkminute berichtete Vorsitzender Hermann Eisenhut von den Veranstaltungen im abgelaufenen Jahr. Die Dreikönigswanderung führte über Roslas und Plössen in "Gerda's Gaststube". Die Musikfreunde waren Gastgeber der Max-Reger-Gruppenversammlung im Schützenhaus.

Neben Geburtstagen wirkten die Musikfreunde mit beim Jubiläumskonzert 160 Jahre Männergesangverein 1854 Wirbenz, bei den Gedenkfeiern zum Volkstrauertag, der Seniorenweihnachtsfeier in der Sportarena und dem Adventskonzert in der katholischen Kirche. Gesellig ging es zu beim Grillfest in Gerhard Kleins Garten, ebenso wie bei der Weihnachtsfeier im Schützenhaus. Für 25-jährige Chorleitertätigkeit und 30 Jahre Mitgliedschaft dankten die Musikfreunde Alfred Malzer mit einer Ehrenurkunde und mit der Nadel des Fränkischen Sängerbundes. Für zehn Jahre aktives Singen nahmen Viola und Hermann Eisenhut die Ehrenurkunde und Nadel in Bronze entgegen.

Chorleiter Alfred Malzer lobte die treuesten Mitglieder. Else Grüner ist seit 1957 im Verein, ist Notenwartin und eine treue und regelmäßige Besucherin der Singstunden. Josef Mittelmeyer ist seit 1969 im Verein. Bis Februar 2005 und damit 25 Jahre lang, führte er den Verein als Vorsitzender. Seit 2010 ist er Ehrenvorsitzender. Anni Hößl ist seit 1969 im Verein, Gerlinde Kempf seit 1970 und Fritz Kühnelt, seit 1972. Die Kassenprüfer Monika Fraunholz und Josef Mittelmeyer bescheinigten einwandfreie Kassenführung. Die Mitglieder erfuhren, dass zweiter Chorleiter Heinz Schmidt einen Lehrgang zum Chorleiter antreten wird.

Für 2015 sind geplant das Aschermittwochsheringsessen im Landgasthof Imhof, der Besuch der Gruppenversammlung "Max Reger" im Gasthof Wiesend, Kulmain (27. Februar). Im Frühjahr führt ein Ausflug zusammen mit dem Kulturverein ins Erzgebirge. Das Grillfest ist für Ende Juli geplant. Am 10. Oktober feiert der Thomas-Chor 30 Jahre. Mit Schlagern der 60 bis 80er Jahre beteiligen sich die Musikfreunde am Jubiläumsprogramm.

Die weiteren Termine: 14./15. November Volkstrauertag, 6. Dezember Senioren-Weihnachtsfeier, 13. Dezember Adventskonzert. Heinz Schmidt regte an, einen Ausflug mit dem Männergesangverein Wirbenz zu unternehmen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Februar 2015 (7876)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.