Die ganze Gemeinde Speichersdorf feiert
Im Maibaum-Fieber

Kriegerkameradschaft und Feuerwehr sorgten dafür, dass auch in Kirchenlaibach ein Maibaum steht. Bild: hia
Lokales
Speichersdorf
04.05.2015
3
0
Zwölf Maibäume stehen auf den Dorfplätzen der Gemeinde und am Luise-Elsäßer-Haus. Auch das ungemütliche Wetter am 1. Mai hielt die Menschen nicht vom Feiern ab. Die Vereine hatten für Zelte gesorgt. Packte in Roslas und Wirbenz die Dorfgemeinschaft, in Frankenberg der Geselligkeitsverein Hide away und die Feuerwehr, in Guttenthau und Windischenlaibach die Feuerwehren mit an, lag die Organisation in Speichersdorf in den Händen der Kirwagesellschaft und in Haidenaab/Göppmannsbühl bei der Landjugendgruppe.

Kriegerkameradschaft und Feuerwehr kümmerten sich in Kirchenlaibach vor der Ägidiuskirche um den Baum. Der ist nicht nur mit Krone und Kranz geschmückt, neben dem Gemeindewappen künden Wappentafeln von den Kirchenlaibacher Handwerkern und Vereinen. Vor vielen Gästen gab Manfred Etterer das Kommando für die Männern, die den Baum mit Muskelkraft aufstellten. Karl Bäuml spielte auf dem Akkordeon, Pfarrer Sven Grillmeier ließ die Glocken der Ägidius-Kirche läuten.

Am Nachmittag des 1. Mai feierte die Landjugendgruppe Plössen um Vorsitzende Luisa Hartmann am Ortseingang ihr Maifest. Nach dem Maibaumaufstellen um 14 Uhr marschierten die Kindervolkstanzgruppe der Landjugend in Dirndl und Lederhose zum Volkstanz und die neu formierte Schuhplattl-Gruppe der Landjugend mit ihrem Premierenauftritt auf. Die Pärchen präsentierten alte Tänze. Sie ernteten in der voll besetzten Landjugendhalle viel Applaus.
Weitere Beiträge zu den Themen: Mai 2015 (7908)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.