Ein Schatz für die Kasse

Den neuen Vorstand der TSV Kirchenlaibach bilden: Rüdiger Kastl (von links), Erika Hoffmann Manfred Porsch, Ingrid Sendlbeck und Patrick Wirth. Bild: hia
Lokales
Speichersdorf
24.11.2015
15
0

Reibungslos hat der TSV Kirchenlaibach vakante Posten im Vorstand neu besetzt. Auch die Mitgliederentwicklung freute die Verantwortlichen im Verein. Für die Mitglieder gab es aber auch eine schlechte Nachricht.

Hermann Raps hatte die Jahreshauptversammlung des TSV um ein halbes Jahr verzögert, doch nun ist die Nachfolge geklärt: Raps Nachfolgerin heißt Ingrid Sendlbeck. Die Mitglieder bestätigten Manfred Porsch als Vorsitzenden und Rüdiger Kastl als zweiten Stellvertreter. Sebastian Höreth (Jugendleiter) und Albert Müller (Kassenprüfer). Neu gewählt wurden Schülerleiter Patrick Wirth und Kassenprüferin Erika Hoffmann. Die Mitglieder beschlossen auch eine Beitragserhöhung für Kinder und Jugendliche von 24 auf 30 Euro, Erwachsene 48 auf 60 Euro, Ehepaare 60 auf 78 Euro, Familien 78 auf 96 Euro. Die Satzung erlaubt künftig den Vorstandsmitgliedern die Ehrenamtspauschale von bis zu 720 Euro geltend zu machen. Für die Jahreshauptversammlung im März 2016 kündigten Rüdiger Kastl und Fußballabteilungsleiter Jürgen Höreth ihren Rückzug an.

Den Wahlen waren Vorstands- und Spartenberichte vorausgegangen (Bericht folgt). Als Glücksfall wertete Porsch, dass der Verein mit Ingrid Sendlbeck eine qualifizierte Nachfolgerin für Hermann Raps gefunden hat. Auch die Rechnungsprüfer Erika Hofmann und Albert Müller lobten ihre Arbeit. Den Fußballern dankte Porsch für spannende Spiele. Abteilungsleiter Jürgen Höreth und Trainer Thomas Kaufmann würden hervorragende Arbeit leisten.

Sport pro Gesundheit

Wie lebendig der Breitensport sei, belegen 13 Abteilungen für alle Altersgruppen, so der Vorsitzende. Zehn lizensierte Übungsleiter seien das Zugpferd. Insbesondere die Gesundheitsinitiative von Bianca Kolb bereichere das Kursangebot. Durch das Siegel "Sport pro Gesundheit" würden Kurskosten von den Krankenkassen übernommen. Der TSV habe so die besten Voraussetzungen, um die Goldene Raute des Bayerischen Landessportverbandes zu erhalten. Stadionzeitung und Internetauftritt (www.tsv-Kirchenlaibach.de) informierten über das Vereinsgeschehen. Der TSV sei Eckpfeiler in der Vereins- und Jugendarbeit in der Gemeinde. Dank galt allen in der Jugend- und Vereinsarbeit Engagierten, neben den Funktionären besonders den Eltern für Auswärtsfahrten und Trikotwäsche.

Im Kreis Bayreuth gebe es nur einen Sportverein, der mehr Mitglieder habe. Entgegen dem Trend verzeichne der TSV Mitgliederzuwachs. Dies belegte die Schriftführerin. 81 Neuzugängen standen 35 Abgänge und Todesfälle gegenüber. Nach 1089 Mitglieder in 2014 zählt der TSV aktuell 1135 Mitglieder, darunter 220 Kinder bis 13 Jahre. 2016 feiert der TSV 90-jähriges Bestehen. Dies werde beim 59. Sportfest vom 14. Juli bis 27. Juli gefeiert. An der Westseite des A-Platzes ist ein Ballfangzaun geplant. Von der Raiffeisenbank steht ein Zuschuss von 1500 Euro zur Verfügung.

"Leistungsschau"

Als "faszinierende Leistungsschau" wertete dritter Bürgermeister Rudi Heier die Jahreshauptversammlung. Die Vereinsarbeit steht unter dem Motto "Der TSV bewegt die Speichersdorfer Bürger - das find ich richtig gut." Wachsende Mitgliederzahlen bestätigten den Erfolg. Die Gemeinde unterstütze mit Zuschüssen und stelle die Sportarena für den Trainingsbetrieb zur Verfügung.
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2015 (9610)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.