Einfach untergeschoben

Der Blick durch die neue Brücke. Im Hintergrund die alte Durchfahrt, die nun abgerissen wird. Wenn sie weg ist, sollen Hydraulikpressen das neue Bauwerk an ihre Stelle schieben. Bild: ak
Lokales
Speichersdorf
29.10.2014
0
0

So etwas gibt es nicht alle Tage: Eine fertige 1300 Tonnen schwere Brücke wird nahe Speichersdorf unter die Bahnstrecke geschoben. Für Schaulustige unschön ist der Zeitpunkt. Die Arbeiten gehen in der Nacht über die Bühne.

In der Nacht zu Allerheiligen, 1. November, wird die neue Brücke in die Bahnlinie Speichersdorf-Marktredwitz eingeschoben. Voraussichtlich am Samstagmorgen gegen 2 Uhr beginnen die Fachkräfte mit der Millimeterarbeit. Dann ersetzt das Bauwerk die baufällige Unterführung zwischen Speichersdorf und Roslas. Statt einer Höhe von 3,20 Metern und einer Breite von 3,5 Metern können künftig bis zu 4,5 Meter hohe Fahrzeuge die Unterführung nutzen. Die Durchfahrtsbreite beträgt künftig 7 Meter.

Im Juni hatten die Bauarbeiten mit der Herstellung einer Betonplatte begonnen. Auf dieser wird nun in der Nacht zum Samstag die Schiebeeinrichtung stehen, die die Brücke unter die Bahnlinie bugsiert. Nach dem Fertigstellen der Betonplatte entstand das Brückenbauwerk. Innerhalb von vier Monaten verarbeiteten die Bauarbeiter rund 1300 Tonnen Material. Für dessen Antransport mussten die Arbeiter sogar zwei Bachbrücken auf der Roslaser Seite verstärken.

Die Bahn wird die Strecke zwischen Speichersdorf und Neusorg von 30. Oktober bis 2. November komplett sperren. In den drei Tagen müssen die Gleise ab- und wieder aufgebaut, die alte Brücke abgerissen, das neue Brückenbauwerk eingeschoben und das Baufeld verfüllt werden. Am 3. November nimmt die Bahn AG ab 5 Uhr den normalen Betrieb wieder auf.

Während der Streckensperrung verkehren ersatzweise Bahnbusse zwischen Neusorg und Speichersdorf. Bürgermeister Manfred Porsch bat die Anlieger der Baustelle wegen des Baulärms, stärkeren Lkw-Verkehrs und der Baustellenbeleuchtung in der Nacht um Verständnis.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2014 (9311)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.