Endlich etwas einfädeln

Die B 22-Auffahrt Speichersdorf-West bei Zeulenreuth. Noch müssen die Autos vor dem Einbiegen anhalten. Der Gemeinderat hofft, dass sich das bald ändert Bild: ak
Lokales
Speichersdorf
20.05.2015
4
0

Einen alten Wunsch brachte die CSU im Gemeinderat ins Gespräch: Einfädelspuren an der B 22. Bisher lehnte das Bauamt alle Anträge der Gemeinde Speichersdorf ab. Der Bürgermeister hofft, dass dies nun anders läuft und legt dazu passende Zahlen vor.

Ein Ausbau der beiden Auffahrten sei "zur Verbesserung der Verkehrssicherheit und Übersichtlichkeit für auffahrende Fahrzeuge aufgrund des stark gestiegenen Verkehrs erforderlich", heißt es in dem Antrag der CSU im Gemeinderat. "Die Betrachtungsweise hat sich geändert, es gibt neue Gründe für Einfädelspuren. Das Bauamt wird den Sachverhalt erneut prüfen", berichtete nun Bürgermeister Manfred Porsch.

Er legte eine Übersicht zur Verkehrsentwicklung vor. 2005 waren dort in Ost-West-Richtung 7658 Autos unterwegs. Derzeit sind es 9322. die Lkw-Zahl stieg von 666 auf 851. In die Gegenrichtung stieg die Zahl von 6633 auf 9085 Autos und von 691 auf 904 Lkw. Der Durchschnitt im Landkreis lag 2010 auf Bundesstraßen bei 6116 Pkws und 621 Lkw.

In der Diskussion sammelten die Räte weitere Gründe für die Spuren: schlechte Sicht durch Verkehrsschilder, kaum Reaktionszeit, mehr Einfädelverkehr wegen der neuen Tankstelle. Alle Fraktionen sprachen sich für einen neuen Antrag aus. Nur Rudi Kirchberger (UBV) stimmte dagegen: Für die Verkehrssicherheit sei es besserer anzuhalten, statt gleich zu beschleunigen, sagte er.

Zu Beginn hatte Porsch an die Geschichte des Thema erinnert. 1999 stellte die Gemeinde einen Antrag für eine Einfädelspur an der Auffahrt Speichersdorf-West beim Straßenbauamt. Das Amt lehnte ab, der Verkehr erfordere dies nicht. Genauso erging es 2006 einem Antrag. Das Amt sah keine Gefahrenstellen und verwies auf moderate Unfallzahlen. Auf einen erneuten Vorstoß antwortete Staatsminister Joachim Herrmann 2008 persönlich, dass sich an der Sicht des Straßenbauamts nichts geändert habe.
Weitere Beiträge zu den Themen: Mai 2015 (7904)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.