Fans aus dem Nachbarland sorgen bei der Kegel-WM für Weltmeister-Stimmung
Tschechiens zwölfter Mann

Viel sind sie nicht, aber laut: tschechische Fans bei der Kegel-WM. Bild: hia
Lokales
Speichersdorf
20.05.2015
0
0
"Ceski, Ceski, Ceski" - es gibt auch im Sportkegeln den zwölften Mann, wie der tschechische Fanclub bei der Kegel-WM beweist. Es sind "nur" 15 bis 20 Anhänger, aber sie machen Stimmung wie ein großer Fanblock. Die Tschechen haben die Seitentribüne im Griff.

Mal stehend, mal sitzend, aber immer gut gelaunt feuern sie ihre Helden an. Besonders laut gegen Österreich, noch aus Habsburger-Zeiten ist das Verhältnis zu den Österreichern ein besonders. Eng und umkämpft war dann auch das Nachbarschaftsduell.

Drei Stunden boten Sportler und Fans Höchstleistung. Obwohl 500 deutsche Besucher auf der Haupttribüne zeitgleich das deutsche Team anfeuerten, war immer wieder der Schlachtruf zu hören: "Ty nás makj prcku, hod tam jednu hrcku" (Hey, kleiner Junge, wirf eine Neun!).

Gerade weil die Partie gegen die Österreicher am Sonntag mit 3698:3656 verloren ging, werden die Tschechen am Donnerstag, 21. Mai, um 15 Uhr wieder ihren Platz auf der Seitentribüne besetzen, wenn ihre Helden gegen Dänemark antreten.

Die Haupttribüne wird wohl auch dann den deutschen Fans gehören. Die deutsche Nationalmannschaft um Tino Hofmann und Co spielt nämlich zeitgleich gegen Bosnien-Herzegowina um den Einzug ins Viertelfinale am Freitag.
Weitere Beiträge zu den Themen: Mai 2015 (7908)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.