Feuerwehr lässt anrücken

Jörg Fichtner (rechts) ist einer von acht Spezialisten, die für den Wechselladerfuhrpark ausgebildet sind. Er und auch sein Vater Edmund geben beim Tag der offenen Tür Einblicke in die Organisation der Speichersdorfer Stützpunktfeuerwehr. Bild: hia
Lokales
Speichersdorf
10.06.2015
0
0

Die Stützpunktfeuerwehr Speichersdorf gewährt Einblick: Ein Besuch des Tags der offenen Tür in der Ganghoferstraße 20 lohnt sich nicht nur für Technikbegeisterte .

Das Vorspiel zum Tag der offenen Tür der Feuerwehr bestreite der Nachwuchs bereits am Vorabend: Das Johannisfeuer der Jugendfeuerwehr beginnt am Samstag, 20. Juni um 18.30 Uhr. Am Sonntag ab 13 Uhr gibt es Kaffee, Kuchen, Grillspezialitäten und viele Infos zu Aufgaben, Arbeit und Ausrüstung, der Wehr. Auf Kinder warten Fahrten mit den Feuerwehrautos.

Seit die Feuerwehr eine Stützpunktfeuerwehr ist, hat sich Ausrüstung und Fuhrpark deutlich erweitert. Die Wehr ist spezialisiert auf Wasserversorgung, Umwelt und Transport. Herzstück ist das 227 000 Euro teuren Wechselladerfahrzeug (WLF) "Florian Speichersdorf 82/1". Das 400 PS (294 kW) starke MAN TGS 26400 wurde im September 2012 in Dienst gestellt.

Der wachsende Fuhr- und Gerätepark machte zwischenzeitlich auch einen Hallenerweiterungsbau notwendig. Er ist die jüngste Errungenschaft. Zusammen mit einer modernen Schlauchreinigungsanlage und dem Behälter zur Löschwasserförderung sorgt der Anbau dafür, dass sich ein Besuch am Gerätehaus lohnt, es gibt dort viel Neues zu sehen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Juni 2015 (7771)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.