Fichtenhornbläser ziehen Bilanz
Einmalige Truppe

Die Bläsergruppe in Aktion. Bild: hia
Lokales
Speichersdorf
31.10.2014
1
0
Stolz auf ihren einmaligen Verein gaben sich die Fichtenhornbläser bei der Hauptversammlung. Nur in Speichersdorf gebe es eine solche Gruppe, die auf alphornähnlichen Instrumenten aus Fichtenholz musiziert, betonte Vorsitzender Gerhard Kreutzer. Er erinnerte an 41 Proben und 21 Auftritte. Höhepunkte waren ein Auftritt beim Trachtenfest Thalmannsfeld und der Almabtrieb in Neustadt. Zum Selbstverständnis gehöre, das Können weiterzugeben. Deshalb habe die Gruppe sich bei der Musikakademie in Hammelburg vorgestellt.

Dank des Übens hätten die Musiker ihr Niveau und ihr Repertoire gesteigert, resümierte Heinz Schmid als musikalischer Leiter. Auch künftig sollen jährlich fünf bis zehn Stücke hinzukommen. Schmid erinnerte, dass Fichtenhörner schwerer zu spielen seien als Alphörner. Jedes Instrument habe seine Macken. Schmid wünscht sich weitere Musiker in der Gruppe. "Wir werden weiter arbeiten, die Gruppe bekannter zu machen." Vielleicht gelinge es, mit dem Speichersdorfer Posaunenchor und den Speichersdorfer Musikanten einen gemeinsamen Auftritt zu gestalten. Ìn Vorbereitung seien Listen der Werke, die Veranstaltern für die Anmeldung bei der Gema zur Verfügung gestellt werden.

Kassenprüferin Tanja Kreutzer bestätigte ordnungsgemäße Buchführung. Eine Ergänzungswahl machte Barbara Göttinger einstimmig zur Jugendleiterin. Als nächstes steht die Anschaffung einer Tracht sowie eines Anhängers an.

___

Weitere Informationen im Internet:

http://www.fichtenhornblaeser.de.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2014 (9309)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.