Forschen an der Sonnenblume

Fragende Gesichter gab es nur zu Beginn des Projekts: Am Schluss hatten die kleinen Forscher beinahe alle Unklarheiten rund um die Sonnenblume beseitigt. Bild: hia
Lokales
Speichersdorf
18.11.2015
1
0
In der Kindertagesstätte Birkenweg beschäftigten sich die Kinder seit September mit der Sonnenblume. Alles begann damit, dass ein Kind eine große Blume mitbrachte. Die Erzieherinnen Monika Bayer und Sigrid Neumeier entwickelten daraus ein Projekt. Die Kinder untersuchten die Teile der Blume mit allen Sinnen: Sie entdeckten Körner an den verblühten Pflanzen, die sie knackten und zu Öl pressten. Bei einem Versuch stellten sie fest, dass Öl leichter sein muss als Wasser.

Die Kinder säten die Kerne auch und schauten den Blumen am Fensterbrett beim Wachsen zu. Mit Freude und Tatkraft backten sie Sonnenblumenkuchen. In der Bäckerei, der Tankstelle, der Apotheke und im Supermarkt klärten sie, wie sich die verschiedenen Teil der Blume nutzen lassen. Das Projekt erwies sich als sehr spannend, erlebnisreich und informativ und als eine Bereicherung für den Alltag.
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401138)November 2015 (9610)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.