Mensch-ärgere-dich nicht bringt Jung und Alt zusammen
Generationen vereint

Die Gewinner mit Siedlervorsitzendem Heinz Schmidt, Jugendleiter Jonas Schmidt und dem Jugendbeauftragten Christian Porsch (hintere Reihe, von links). Bild: hia
Lokales
Speichersdorf
04.11.2015
7
0
Nur Sieger gab es beim traditionellen Mensch-ärgere-dich-nicht-Turnier der Siedlergemeinschaft. Bereits zum siebten Mal in Folge lud die Bayerische Siedlerjugend Jung und Alt zum Wettkampf in das evangelische Gemeindehaus ein.

Das alte Brettspiel erfreue sich neben Handy-Apps, Tablets, PCs und Laptops immer noch großer Beliebtheit, so Vorsitzender Heinz Schmidt. Außerdem fördere es nachweislich das gute Miteinander zwischen den Generationen. "Wenn zusammen gelacht und geweint wird, wird auch das Gespräch zwischen Eltern, Großeltern und Kindern nicht vernachlässigt." So trafen sich am Reformationstag Jungen und Mädchen, Eltern und Großeltern im evangelischen Gemeindehaus, um sich heiße Gefechte auf dem Spielbrett zu liefern.

Am Ende gab es zwölf Gewinner. Den ersten Preis errang Sabine Busch, den zweiten und dritten Preis Theresa Engelbrecht und Jens Weinert. Als Gruppe gewann die "Siedler", dessen jüngster Vertreter Jannis Klusacek den Pokal entgegennahm. Christian Porsch, Jugendbeauftragter der Gemeinde, ehrte mit dem Vorsitzenden die Sieger.
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2015 (9610)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.