Neues Auto bringt neue Arbeit

Lokales
Speichersdorf
24.04.2015
7
0

Zwei neue Fahrzeuge für die Speichersdorfer Feuerwehr sorgen für Ärger. Das Landratsamt sieht die in seinem Beschaffungsplan vor. Mehrere Gemeinderäte fürchten das mit den Autos auch neue Aufgaben auf die ohnehin schwer eingespannten Helfer zukommen.

Das Landratsamt Bayreuth plant seine Anschaffungen für 2015 bis 2020. Bürgermeister Manfred Porsch informierte seine Gemeinderäte, dass dabei Brandschutz und r überörtliche technische Hilfeleistung im Vordergrund stehen. Die Anschaffungen seien mit Wehren und Kreisbrandrat abgestimmt.

Für die Feuerwehr Speichersdorf ist ein neues HLF 20 für 250 000 Euro als Ersatz für das 1991 in Dienst gestellte LF 16 geplant. Des Weiteren soll die Wehr ein zweites Wechselladerfahrzeug für Abrollcontainer für rund 200 000 Euro erhalten.

Wolfgang Hübner (CSU) gefiel diese Nachricht weniger. Er befürchtet eine Überlastung der Feuerwehr. Porsch erwiderte, dass der Wechsellader-Lkw ein reines Transportfahrzeug sei, um die Transportkapazität zu erhöhen, da aus Kostengründen verstärkt auf Abrollcontainer anstatt Spezialfahrzeugen gesetzt wird. Aber auch Günter Vogel (CSU) und Claudia Fischer (SPD) befürchten Personalmangel und neue Aufgaben.

Gemeinderat und Kommandant Roland Steininger plädierte jedoch für die Aufnahme des Fahrzeugs in den Beschaffungsplan, um flexibel zu bleiben und den Zuschuss zu sichern. Über die tatsächliche Beschaffung kann in den nächsten Jahren diskutiert werden. Mit drei Gegenstimmen votierte der Gemeinderat für den Bedarfsplan.
Weitere Beiträge zu den Themen: April 2015 (8563)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.