Rucksack, der Leben rettet

Rucksack, der Leben rettet (hia) Die Feuerwehr verfügt nun über einen Notfallrucksack mit Defibrillator, Blutdruckmessgerät, Fingerpulsmesser, Sauerstoffgerät und Beatmungsbeutel. Zu verdanken hat die Wehr dies vor allem der Raiffeisenbank am Kulm, die 2000 Euro beisteuerte, 500 Euro gab der Feuerwehrverein. 20 Aktive haben inzwischen die nötige Ausbildung für den Rucksack absolviert. Kommandant Roland Steininger (Zweiter von rechts) dankte Rettungssanitäter Martin Schmidt (links) für die Schulung. An
Lokales
Speichersdorf
14.10.2014
1
0
Die Feuerwehr verfügt nun über einen Notfallrucksack mit Defibrillator, Blutdruckmessgerät, Fingerpulsmesser, Sauerstoffgerät und Beatmungsbeutel. Zu verdanken hat die Wehr dies vor allem der Raiffeisenbank am Kulm, die 2000 Euro beisteuerte, 500 Euro gab der Feuerwehrverein. 20 Aktive haben inzwischen die nötige Ausbildung für den Rucksack absolviert. Kommandant Roland Steininger (Zweiter von rechts) dankte Rettungssanitäter Martin Schmidt (links) für die Schulung. An drei Abenden brachte er den Brandschützern alles Nötige bei. Der Defibrillator wird in einem der Löschfahrzeuge mitgeführt. Bild: hia
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401138)Oktober 2014 (9311)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.