Rundum stimmiger Nachmittag bei zünftiger Volksmusik

Rundum stimmiger Nachmittag bei zünftiger Volksmusik (hia) Drei Stunden Entspannung bei volkstümlichem Gesang: Die Besucher genossen den Nachmittag der Volksmusik des Fichtelgebirgsvereins. Trotz vieler Veranstaltungen im Umkreis war der Tauritzmühlen-Keller proppenvoll. Eine große Auswahl selbst gebackener Kuchen sorgte für Gaumenfreude. Die "Bayerisch-Böhmischen" aus Sulzbach, Couplet-Sänger Josef Kämpf aus Eschenbach und Michael Pöllath, Leiter der Musikschule, sorgten dafür, dass das Erwin Dromanns
Lokales
Speichersdorf
23.05.2015
1
0
Drei Stunden Entspannung bei volkstümlichem Gesang: Die Besucher genossen den Nachmittag der Volksmusik des Fichtelgebirgsvereins. Trotz vieler Veranstaltungen im Umkreis war der Tauritzmühlen-Keller proppenvoll. Eine große Auswahl selbst gebackener Kuchen sorgte für Gaumenfreude. Die "Bayerisch-Böhmischen" aus Sulzbach, Couplet-Sänger Josef Kämpf aus Eschenbach und Michael Pöllath, Leiter der Musikschule, sorgten dafür, dass das Erwin Dromanns Konzept bei der zweiten Ausgabe aufging. Entsprechend freute sich der FGV-Chef über die stattliche Gästezahl, insbesondere über die zahlreichen Teilnehmer der Wandergruppe. Durch stimmungsvolle Musik angelockt, gesellten sich auch Besucher der Tauritzmühle zu den Gästen. Das bekannte Lied Kämpfs "Uhr aufziehn" durfte natürlich nicht fehlen. Mit seinen Witzen hatte er die Lacher auf seiner Seite. Der stimmige Nachmittag ließ die Zeit vergessen. Die Musikanten spielten dann sogar eine Stunde länger als geplant. Den krönenden Abschluss bildete der gemeinsame Auftritt aller Musikanten. Bild: hia
Weitere Beiträge zu den Themen: Mai 2015 (7908)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.