Schmackhafte Erfolgsgeschichte

Noch ein Gruppenbild, dann geht es in die Sommerpause. Im Herbst geht es weiter für die Runde. Bild: hia
Lokales
Speichersdorf
25.07.2015
8
0

In der heißen Zeit bleibt die Küche kalt. Die Interkulturelle Kochgruppe verabschiedet sich in die Sommerpause. Zuvor kamen die Speichersdorfer noch einmal zusammen und erfuhren von den Plänen für die Zeit nach der Pause.

Mit einem Grillabend verabschiedete sich die Interkulturelle Kochgruppe in die Sommerpause. Kerstin Caudle hatte zu sich nach Hause zum amerikanischen Barbecue geladen. Ehemann Dave Caudle war bereits Gastkoch in der Gruppe und zeigte sich nun als exzellenter Grillmeister. Mit dem Termin wartete die Gruppe absichtlich bis zum Ende des Ramadans, so dass auch Muslime mitessen konnten. Beim Dessert galt das Motto "Jeder bringt was mit". So bauten die Gäste ein spontanes interkulturelles Nachspeisen-Bufett auf.

Dolores Longares-Bäumler erinnerte daran, dass der Grillabend bereits das 42. Treffen der Gruppe war. Sie freue sich sehr über diese Erfolgsgeschichte, sagte die Aussiedlerbeauftragte der Caritas aus Eschenbach. "Sich austauschen und kennenlernen: Beim Fest der Kulturen 2010 entstand die Idee, das beim gemeinsamen Kochen zu tun", erinnerte Longares-Bäumler eingangs. 19 Nationalitäten wohnen in der Gemeinde. Inzwischen habe sich gezeigt, dass neben der Liebe auch der Zusammenhalt durch den Magen geht.

Seit Juni 2012 liegt ein erstes interkulturelles Kochbuch mit den Rezepten der Kochabende vor. "Ein zweites Buch ist im Entstehen", so Longares-Bäumler. Lob erhielten die Teilnehmer für ihr Engagement auch neben dem Herd. Longares-Bäumler erinnerte besonders an das "Fest der Kulturen", bei dem sich die Gruppe eingebracht habe. Im Herbst geht es weiter mit den Kochabenden. 2016 möchten sich die Mitglieder bei der Sport-Stacking-Weltmeisterschaft einbringen. Geplant ist außerdem eine Kräuterwanderung mit anschließendem Kräuter-Kochen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Juli 2015 (8669)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.