Speichersdorfer Kindergärten zu Gast bei der Sparkasse
Geld her!

"Ich will hier raus!" Nein, die Mädchen und Buben der Speichersdorfer Kindergärten wollten vielmehr da rein: in den Tresorraum der örtlichen Sparkasse, die sie einen Vormittag lang erkundeten. Bild: hia
Lokales
Speichersdorf
22.06.2015
6
0
"Sind die wirklich alle echt? Sitzt da vielleicht einer im Geldautomat, der das viele Geld druckt?" Fragen über Fragen hatten die Jungs und Mädels der Kindergärten im Birkenweg, Santa Maria, der Krabbelkiste und des Sprachheilkindergartens beim Besuch der Sparkasse. Einen Vormittag lang blickten sie hinter die Schalter.

Kaum angekommen, wollten die Kleinen wissen, wo denn der Tresor ist, und vor allem das ganze Geld. Der etwas andere Vormittag mit Peter Ferber von der Geschäftsstelle begann für die Jungen und Mädchen zunächst mit einem Blick in die Beratungszimmer. Sie staunten nicht schlecht, was sich im Inneren eines Automaten alles an Technik verbirgt. Nach einem kurzen Besuch bei Chef Edmund Wegmann ging es in die Katakomben.

Hier durften die Gäste am Rad drehen und den Tresor aufschließen. Nachdem dieser gestürmt war, konnten die Kleinen hinter Gittern testen, wie es sich als Gefangener anfühlen muss. Im Tresorraum zeigte Ferber auch die ganze Palette aktueller Banknoten und natürlich so manche Blüte, um für den Umgang mit Bargeld im täglichen Leben gewappnet zu sein.

Die Kinder trauten ihren Augen nicht, als die Zählmaschine das Falschgeld erkannte. Neben einer kleinen Brotzeit gab es am Ende einen Schokoladentaler-Schatz im Schließfach zu entdecken.
Weitere Beiträge zu den Themen: Sparkasse (9729)Juni 2015 (7772)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.