Vor 50 Jahren zugestiegen

Lokales
Speichersdorf
02.04.2015
11
0

Die Eisenbahnerkameradschaft stellte die Auszeichnung treuer Mitglieder in den Mittelpunkt. Besonders zwei Ehrenmitglieder ließen die Eisenbahner hochleben.

Die Ehrenmitglieder Erich Bernecker, Kirchenlaibach, und Herbert Meiler, Weiden, zeichnete die Eisenbahnerkameradschaft in der Hauptversammlung für 50 Jahre Treue aus. Auf 40 Jahre Zugehörigkeit blicken Albert Schraml, Trabitz, und Alfred Höcht, Kirchenlaibach, zurück. "Ihr seid ein halbes Jahrhundert Teil unserer Gemeinschaft", betonte Vorsitzender Adolf Pinzer, Kemnath. Zusammen mit seinem Stellvertreter Franz Giestl, Windischenlaibach überreichte er die Ehrenurkunden und Geschenke.

Die Eisenbahnerkameradschaft zählt 91 Mitglieder, darunter zwei Frauen, berichtete der Vorsitzende. Besonders stolz sei er, dass bei der Jahreshauptversammlung fast 50 Prozent der Mitglieder anwesend seien. "Das bestätigt unsere Arbeit", meinte Pinzer. Als Neumitglied begrüßte er Jenny Wagner aus Hersbruck. Sie fungiert als Fahrdienstleiterin am Bahnhof Kirchenlaibach und hat hier ihren Zweitwohnsitz.

Wie Pinzer in seiner Rückschau berichtete wurden die Veranstaltungen in zwei Vorstandssitzungen vorbereitet und zehn Geburtstage besucht. Auf gute Resonanz stieß mitunter das Kameradschaftsessen. Am 2. August steht der Besuch des Theaters "Don Camillo und sein Herde" auf der Trebgaster Naturbühne auf dem Programm. Anmeldungen nehmen Franz Giestl, Telefon 09275/1320, und Alfred Höcht, Telefon 09275/6520, entgegen.

Kassier Alfred Höcht berichtete von einer ausgewogenen Kasse, was Hans Stock und Hans Michl bestätigten. Traditionell rundete der Bahnerer-Preisschafkopf die Versammlung ab. Diesen gewann Franz Giestl vor Josef Kaufmann, Kirchenlaibach, Josef Schmid, Creußen-Althaidhof, und Josef Sertl, Speichersdorf.
Weitere Beiträge zu den Themen: April 2015 (8563)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.