Zehn harte Jahre

Lokales
Speichersdorf
23.12.2014
4
0

10 Jahre Hämatom: Mit dem "Dämonentanz" feiert die Heavy-Metal-Formation aus Brüderes am 26. Dezember im Musik-Center Trockau Jubiläum. Im Interview spricht Bassist Jazek Zyla über Vergangenheit und Zukunft der Band.

Im deutschsprachigen Raum zählt Hämatom längst zu den Großen im Heavy Metal. Der nächste Schritt soll nach Russland führen. 2015 sind bereits Konzerte in Sankt Petersburg und Moskau eingeplant.

Wie war das vor zehn Jahren? Wie ging es los mit Hämatom?

Jazek Zyla: Zunächst einmal sind es wirklich ziemlich genau zehn Jahre. Am 23. Dezember 2004 hatten wir in Hollfeld bei "Night before Christmas" unseren ersten Auftritt. Bei der Bandgründung half der Zufall. Die Liedermacherin Martina Schwarzmann war für ein Lied auf der Suche nach einer Band. Dieses Projekt hat uns zusammengeführt. Aus der Zusammenarbeit mit Schwarzmann wurde nichts, aber wir blieben als Hämatom zusammen.

Was habt ihr Euch damals erwartet?

Zyla: Deutschsprachigen Metal gab es nur von Rammtein und Schweisser. Wir merkten schnell, dass diese Musikrichtung alle interessierte. Alle wollten selbst Texte und Musik schreiben.

Wie entstand der Bandname?

Zyla: Ich weiß gar nicht mehr, wer den Namen in den Raum warf. Bei einem Brainstorming fiel der Begriff Hämatom, es war ein Aha-Erlebnis. Dieser Name passte einfach. Er drückt die Härte aus, die wir musikalisch umsetzen wollten. Zur Show sollten auch die Künstlernamen passen: Süd (Schlagzeuger), West (Bassist), Nord (Sänger) und Ost (Gitarre).

Wie sehen Eure Zukunftspläne aus?

Zyla: Mittlerweile stehen vier Studioalben, eine EP und eine Live-DVD. Zum 10-jährigen Jubiläum haben wir die Doppel-CD "X" veröffentlicht, die es auf Platz 16 der deutschen Charts schaffte. Auf dem Doppel-Album finden sich die besten Songs aus zehn Jahren. Dazu gibt es eine CD mit Coversongs und zwei neuen Liedern. Bei den Covern haben wir aus jedem Jahr unseres Bestehens einen Song ausgesucht. Wer also Lust hat, Künstler wie Sido, Marteria oder Peter Fox im harten Metal-Gewand zu hören, sollte reinhören. Im Frühjahr geht's ans neue Album, das im Frühjahr 2016 erscheinen soll.

Gibt es 2015 eine Tour?

Zyla: Im März/April sind wir in Erfurt, Köln, München und Zürich. Im August spielen wir erstmals auf dem Festival Summerbrise in Dinkelsbühl. Danach geht es ins Studio.
Weitere Beiträge zu den Themen: 12-2014 (6638)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.