Einsatzort Küche und Toilette
Umbau- und Renovierungsarbeiten im Feuerwehrhaus kurz vor dem Abschluss

Robert Uhr, Bernd Pöhlmann, Hartmut Übelhack, Kathrin Purucker, Michael Kaußler, Vorsitzender Karl Braun und Bürgermeister Manfred Porsch (von links) freuen sich über die gelungene Gestaltung des Unterrichtsraums mit Einbauküche. 12 000 Euro allein an Materialkosten hat die Feuerwehr investiert. Bild: hia
Vermischtes BY
Speichersdorf
13.01.2016
125
0

Die Renovierungs- und Umbauarbeiten am Feuerwehrgerätehaus stehen kurz vor dem Abschluss. Mit dieser Nachricht wartete Vorsitzender Karl Braun in Jahreshauptversammlung auf. Zudem wurde der Förderverein "Feuerwehrfreunde" aufgelöst.

Guttenthau. "Der Unterrichtsraum und die behindertengerechten Toilettenanlagen sind fertig", resümierte Braun. Der komplette Umbau- und die Renovierungen erfolgten in Eigenleistung und hätten die meiste Zeit des Vereinslebens beansprucht. Kleinigkeiten wie Hallenboden streichen und Wand verputzen stehen in den Wintermonaten noch auf dem Programm. Der Dank galt Stefan Purucker für das vorübergehende Unterstellen des Hängers.

Sämtliche Materialien hatte die Gemeinde finanziert. Der Verein muss die neue Küche und Sitzbank (rund 12 000 Euro) stemmen. Braun regte an, auch für die 40 Jahre alten Stühle neue oder gut gebrauchte anzuschaffen. Brauns Dank galt allen denen, die den Verein zusammenhalten. Als krönenden Abschluss lud der Vereinschef zu einem Helferessen am Samstag, 30. Januar, ein. Um die Dorfgemeinschaft zu pflegen, wurden das Heringessen, der Preisschafkopf, ein Diavortrag mit Jochen Leithoff, das Maibaumaufstellen, Johannisfeuer und die Weihnachtsfeier organisiert. Neben diesen Veranstaltungen ist für 2016 wieder ein Ausflug angedacht. Ein Diavortrag mit Jochen Leithoff steht am 18. März auf dem Programm.

Aufgelöst haben sich die "Feuerwehrfreunde". Nach Ansicht der Mitglieder hat sich der Vereinszweck erübrigt. Von einem ruhigen Jahr mit einem erfreulichen Plus in der Kasse berichtete Schatzmeister Hartmut Übelhack. Seine Arbeit lobten die Revisoren Reinhold Pöhlmann und Helmuth Krauß.

"Ihr habt euch mit viel Schweiß einen gelungenen Um- und Renovierungsbau des Feuerwehrgerätehauses geschaffen." Begeistert und begleitet von Applaus gratulierte Bürgermeister Manfred Porsch zum neu gestalteten Unterrichtsraum. Von außen sei nicht erkennbar, was innen unter Federführung von Thomas Burucker geleistet worden sei.

Kommandant Andreas Braun lobte seine 23 Aktiven, darunter 21 Männer, für ihren Ausbildungswillen. Sie absolvierten ein großes Übungsprogramm. Bernd Pöhlmann und Andreas Braun haben zudem den Lehrgang "Leiter einer Feuerwehr" abgeschlossen, Florian Purucker und Johannes Baumann die Maschinistenausbildung absolviert. Vier Aktive ließen im Digitalfunk ausbilden, zehn bestanden die Leistungsprüfung der Stufe I (Bronze). Von Einsätze blieb die Wehr verschont.

Neues bei den Übungen


Braun kündigte auch Neuerungen an. So werden für alle Aktiven Spinte angeschafft. 2016 soll zusätzlich für den Verein der SMS-Alarm eingeführt werden. Der Plan umfasst künftig neun Übungen. Dazu kommen eine Funk- und eine Gemeinschaftsübung mit Speichersdorf oder Kirchenlaibach mit einem ihrer Fahrzeuge. Die Übungstermine sind künftig am ersten Freitag oder ersten Sonntag im Monat.

Digitalfunk ab 1. MärzIhr Debüt bei der Guttenthauer Wehr gab Kreisinspektorin Kerstin Schmidt. "Wir werden uns anders aufstellen müssen - immer weniger Personal hat immer mehr und verschiedene Aufgaben zu bewältigen", sagte sie. Die Wehr sei künftig auch Erste-Hilfe-Feuerwehr. Wenn Notarzt und Rettungswagen nicht rechtzeitig eintreffen, werde die Feuerwehr dazu alarmiert. Ausbildungsmöglichkeiten stünden kostenlos zur Verfügung. Durch den Digitalfunk können laut Schmidt alle Wehren mit der Leitstelle direkt in Kontakt treten. Ab 1. März werde ausschließlich über Digitalfunk mit der Leitstelle (BRK ab 18. Januar) kommuniziert.

"Ich bin stolz auf euch", betonte Kreisbrandmeister Karlheinz Sehnke. Die bestandene Leistungsprüfung sei Ausweis für gute und saubere Arbeit. Er regte an, im Februar einen Digitalfunk-Lehrgang in Guttenthau abzuhalten. Sehnke wünschte sich die Teilnahme einer Gruppe am oberfränkischen Erwachsenenleistungsmarsch. (hia)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.