Evangelischer Kindergarten feiert 20-jähriges Bestehen
Großes Fest im Birkenweg

Daniela Veigl, Sandra Ziegler, Barbara Nickl, Sandra Scheuerer, Christian Ohlraum, Markus Schirmer, Marina Bucher, Johannes Hösl und Elisabeth Bayer vom Kindergartenpersonal und Elternbeirat haben in wochenlanger Arbeit die Jubiläumsfeier am Samstag organisiert. Bild: hai
Vermischtes
Speichersdorf
16.05.2017
34
0

Wie groß die Kleinen des evangelischen Kindergartens Birkenweg feiern können, zeigt sich am Samstag, 20. Mai. Mit einem fünfstündigen Festprogramm begeht die Einrichtung das 20. Jubiläum.

Nach eineinhalbjähriger Bauzeit hatte zum Kindergartenjahr 1997/1998 der neue zweigruppige evangelische Märchenkindergarten unter der Trägerschaft des Diakonievereins den Betrieb aufgenommen. 2001/2002 folgte die Erweiterung um die Schneewittchengruppe, die mittlerweile eine reine Krippengruppe ist. Seit sieben Jahren werden 50 Kindergarten- und 12 Krippenkinder betreut.

Seit einem halben Jahr basteln die Elternbeiratsmitglieder und das Kita-Personal um Leiterin Daniela Veigl am fünfstündigen Festprogramm. Die Leitung organisierte die Wiese neben der Kita, das Festzelt, die Technikanlage für das Zelt, das Rednerpult und die Stellwände für eine Dokumentation und Bilderausstellung über die vergangenen 20 Jahre. Beschilderungen und Listen waren anzufertigen, Einladungen zu schreiben. Der Elternbeirat kümmerte sich um Schank-, Grill- und Toilettenwagen, Schirme, Helium für die Luftballons und Eistruhen.

Für den Druck und das Binden eines Koch- und Backbuches, das die Eltern mit ihren Kindern gestaltetet haben, galt es, Angebote einzuholen. Mit der Brauerei und den Feuerwehren wurden Gespräche wegen Garnituren und Kühltheken, mit der Landjugend und dem Kreisjugendring wegen Spielstationen geführt. "Ich denke, wir haben einige ganz tolle Attraktionen auf unserem Fest", meint Veigl zufrieden. Ein besonderes Augenmerk lag auf der Tombola. Massig Schreiben waren an Spielzeug- und Bücherfirmen hinausgegangen - mit Erfolg. Selbst Gutscheine aus einem Zoo und diverse andere Tombolapreise trudelten ein. "Wir sind dankbar für jede Spende", betont Veigl.

Parallel dazu steht auch der Kita-Alltag ganz im Zeichen des Jubiläums. Die Erzieherinnen und Kinderpflegerinnen sind überwiegend für die Kinder und einen reibungslosen Ablauf zuständig. Fleißig übte das Team mit den Mädchen und Buben Lieder, Tänze und den Ablauf ein. Auch für die Deko auf den Tischen im Festzelt dachten sich die Kolleginnen etwas Besonderes aus. "Alle sind mit Engagement fleißig bei der Sache", zieht stellvertretende Leiterin Sandra Ziegler stolz Zwischenbilanz.

FestprogrammDas offizielle Programm beginnt um 13.30 Uhr mit einem Festgottesdienst mit Diakonievereinsvorsitzendem Pfarrer Dirk Grafe und Grußworten der Ehrengäste. Neben den Eltern will der Kindergarten der Feuerwehr sowie den Bauhof- und Verwaltungsmitarbeitern für ihre Unterstützung danken. Um 14.15 Uhr beginnt eine Vorführung der Kinder auf der Festzeltbühne. Sie werden anschließend Luftballons steigen lassen. Danach ist Gemütlichkeit angesagt.

Auf die Gäste warten ein Kuchenbüfett sowie deftige Leckereien, auf die kleinen Gäste Hüpfburg, Kinderschminken und weitere Spielstationen und Aktionen. Dann können bei der Tombola Lose erworben und wertvolle Sachpreise gewonnen werden. Zu kaufen gibt es auch ein Kochbuch, für das alle Eltern Rezepte gesammelt haben. Auf einer Dokumentationsleinwand in der Kita sind Fotos aus den vergangenen 20 Jahren zu sehen. (hai)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.