Noch immer keine Baustelle
Sanierung an B22 mit Verspätung

Vermischtes
Speichersdorf
29.11.2016
516
0

Für verärgerte Autofahrer sorgte am Freitag während des Berufsverkehrs die Ampelanlage auf der B 22 bei Speichersdorf (wir berichteten). Nachdem sich Polizei und Staatliches Bauamt Bayreuth eingeschaltet hatten, schauten die beiden Ampeln am Abend immerhin zur Seite, damit der Verkehr ungehindert fließen konnte.

Die Deutsche Bahn hatte die Sanierungsarbeiten an der Bahnbrücke bei Speichersdorf-Ost beim Bauamt und dem Landratsamt angemeldet. Baubeginn sollte eigentlich erst vergangenen Montag sein, die Ampelanlage für die Baustelle stand allerdings schon drei Tage vorher - eingeschaltet und nur mit jeweils einer 20 Sekunden langen Grün-Phase. Rückstaus und Wartezeiten von bis zu einer Viertelstunde waren die Folge.

Wie es aus dem Bauamt heißt, habe die Firma, die für die Verkehrseinrichtungen für die Baustelle zuständig ist, die Ampelanlage bereits am Donnerstag in den späten Abendstunden errichtet. Grund sei, dass diese am Montagmorgen hierfür keine Zeit hätte.

Offensichtlich fand sich vorgestern nicht nur dafür keine Gelegenheit, denn von Arbeitern fehlte auch noch am Dienstagnachmittag jede Spur. Die Schilder für die Geschwindigkeitsbegrenzungen lagen am Nachmittag noch im Straßengraben und warteten darauf, aufgestellt zu werden.

Wann die Arbeiten zur Sanierung der Bahnbrücke nun wirklich beginnen, war am Dienstag noch nicht bekannt.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.