Kulturnotizen Zusatz-Konzert vor dem Kloster

Kultur
Speinshart
11.08.2015
1
0
Zu einem zusätzlichen Konzert bei den Speinsharter Sommerkonzerten 2015 wird am Mittwoch, 19. August, um 19 Uhr in das Kloster Speinshart eingeladen. Sommerliche Abendmusiken mit dem Streicherensemble des 65. Festival junger Künstler Bayreuth stehen auf dem Programm. Derzeit proben die jungen Musiker noch für dieses Konzert in einem Workshop. Er wird von Clare Thompson geleitet. Das Konzert findet voraussichtlich in der Klosterkirche statt. Der Eintritt ist frei. Um eine Spende wird gebeten.

Wolf Wondratschek über den Glauben

München.(KNA) Der Schriftsteller Wolf Wondratschek (71) ist in einer Kirche am liebsten schweigsam. "Ich habe nicht das, was die Kirche einen Glauben nennt. Mein Glaube ist mein Schweigen", sagte Wondratschek jüngst bei einem Kantatenkonzert in der Wiesbadener Lutherkirche. Die Ansprache veröffentlichte die "Süddeutsche Zeitung" in ihrer Montagsausgabe. Ein guter Ort für dieses Schweigen sei eine Kirche, am besten eine leere, menschenleere Kirche: "Nicht reden müssen, nicht glauben müssen, nichts sein müssen."

Ihm gefalle das Unbewohnbare von Kirchen, führt der Autor weiter aus. In einer Kirche sei er allein. "Nicht mit Gott allein, sondern mit mir, im besten Fall mit dem wenigen, was ich bin." Er spüre dabei Erleichterung, höre auf, ein modernes Individuum zu sein. Alle Zeichen deuteten dann darauf hin, "dass alles schon da war, vor mir". Auch der Tod verstehe zu schweigen, führt Wondratschek aus. "Wir verstehen einander. Es ist das, woran ich glaube. Wie Gläubige glauben, Gott zu verstehen."

Berliner Komponist schreibt Luther-Oper

Berlin.(KNA) Der Berliner Komponist Siegfried Matthus hat zum Reformationsgedenken 2017 eine Oper über Martin Luther geschrieben. "Er ist eine faszinierende widersprüchliche Persönlichkeit", sagte der 81-Jährige der "Berliner Morgenpost" (Montag). Die Uraufführung der Oper solle voraussichtlich 2017 in Dresdens Semperoper stattfinden. Die Texte des Librettos seien Originalzitate etwa von Luther, Philipp Melanchthon, Thomas Müntzer oder Luthers Ehefrau Katharina von Bora, sagte Matthus. Außerdem gebe es Worte aus der Bibel. Der aus Berlin stammende Dirigent Christian Thielemann wolle das Werk aufführen. In der eineinhalbstündigen Oper lässt der Komponist seine Hauptfigur Martin Luther träumen. "Dadurch habe ich die Freiheit, vieles zu behandeln oder auch wegzulassen", erläuterte Matthus.
Weitere Beiträge zu den Themen: August 2015 (7425)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.