Speinsharter Sommerkonzerte
Musik verbindet

Die Speinsharter Sommerkonzerte sind Magneten des Nordoberpfälzer Musiksommers. Schon der Auftakt am Mittwoch, 3. August, verspricht Internationalität. Das Repertoire des Kammerchores "Turksoy" (unser Bild) mit jungen Sängern aus der Türkei, Aserbaidschan, Usbekistan, Kasachstan und Kirgisien ist äußerst vielseitig. Bild:do
Kultur
Speinshart
31.07.2016
41
0

Nur noch wenige Tage, dann beginnen die beliebten Speinsharter Sommerkonzerte. Seit vielen Jahren sind sie Ausdruck einer Willkommenskultur. In Zusammenarbeit mit dem Festival junger Künstler Bayreuth organisiert die Internationale Begegnungsstätte Kloster Speinshart auch 2016 wieder ein attraktives Musikprogramm.

Am heutigen Montag starten die jungen Künstler beim 66. Festival in eine neue Saison. 460 Teilnehmer aus 30 Nationen, rund 80 Konzerte, Events, Symposien und Workshops geben dem Musikspektakel eine besondere Note. Orte der Begegnung und des Experiments nennt Intendantin Sissy Thammer das Veranstaltungsprogramm. Das Leitwort des Festivals "Kultur ist Verständigung" strahlt weit über Bayreuth hinaus. Es gehe um die Macht, um die Macht der Kultur und um die Macht der Kunst, betonte Sissy Thammer bei der Programmvorstellung. Das Festival verbindet Menschen verschiedener kultureller, religiöser und sprachlicher Herkunft.

Diese verbindende Kraft der Kultur will auch die Internationale Begegnungsstätte fördern. Leiter Thomas Englberger verbindet das Konzertprogramm mit dem Wunsch, Menschen im Zeichen des Glaubens zusammenzuführen. Diese Offenheit gelte für die Besucher in gleicher Weise wie für die Ausführenden. Thomas Englberger ist davon überzeugt: "Die Begegnungsstätte wird einmal mehr ihrem Anspruch gerecht, Begegnungen von Menschen im Zeichen der Willkommenskultur und Verständigung zu ermöglichen. So wartet das 66. Festival mit außergewöhnlichen Höhepunkten auf, die auch das Speinsharter Publikum genießen dürfen."

Orient und Okzident


Schon am Mittwoch, 3. August können sich Musikfreunde auf eine musikalische Delikatesse freuen. Die Sommerkonzerte Speinshart beginnen mit einem Gastspiel des Kammerchors Turksoy im Innenhof des Klosters. Die Sänger stammen aus der Türkei, aus Aserbaidschan, Usbekistan, Kasachstan und Kirgisistan. Wenn sie Werke von Orlando die Lasso, Wolfgang Amadeus Mozart, Peter Tschaikowsky und Bobby McFerrin zu Gehör bringen, rühren Orient und Okzident aneinander.

Weitere Akzente setzen ein groß angelegtes deutsch-thailändisches Opernprojekt von Somtow Suchartikul über das Leben von Buddha. Im Programm des "Siam Sinfonietta" stehen neben der Musik des Westens thailändische Werke. Das Jugendorchester gastiert am Sonntag, 7. August um 19 Uhr in der Klosterkirche. Am Mittwoch, 10. August, interpretiert das "Duo Aurata" in ungewohnter Besetzung Werke von Johann Sebastian Bach, Antonie Vivaldi, Franz Schubert, Richard Wagner und Max Reger. Einzigartig ist das Chorprojekt "Harmony International" . Über alle geografischen und kulturellen Grenzen hinweg vereinen Dutzende von Einzelstimmen aus aller Herren Länder den Chor zu einem großen und harmonischen Klangkörper. Im Innenhof des Klosters gastiert der Chor am Freitag, 12. August, um 19 Uhr. Mit dabei: die Big Band des Landes-Jugendjazzorchester Bayern mit Duke Ellingtons "Sacred Concerts".

Lobeshymnen eilen dem "Ebonit Saxophonquartett" voraus. Erst vor fünf Jahren in Amsterdam gegründet, wurde das Ensemble schon mit internationalen Auszeichnungen überschüttet. Das Quartett aus den Niederlanden beeindruckt durch sein abwechslungsreiches Programm unter anderem mit Werken von Bach, Mozart und Mendelsohn Bartholdy. Das Konzert ist am Montag, 15. August, um 19 Uhr im Innenhof. Lieder um die Macht der Liebe in der Zeit der europäischen Renaissance und gewürzt mit arabischen Traditionen dürfen die Besucher am Sonntag, 21. August, um 19 Uhr genießen. Es gastiert das "Ensemble Sarband" . Gesang, Flöte, arabische Laute und Gitarre vereinen sich zu Musik zum Träumen. Einen weiteren musikalischen Höhepunkt gibt es zum Abschluss der Speinsharter Sommerkonzerte. Andere Kulturen kennenlernen und ihre Heimat in der Fremde präsentieren, das ist das Ziel des Kammerorchesters Turkmenistan . Das folkloristisch anmutende Orchester zündet am Mittwoch, 24. August, um 19 Uhr in der Klosterkirche ein Feuerwerk unter anderem mit turkmenischen Musiken.

Ausstellungen zu sehen


Das Besondere an den Speinsharter Sommerkonzerten sind neben dem fein dosierten Musikprogramm die freundschaftlichen Begegnungen von Besuchern und Mitwirkenden in der heimeligen Atmosphäre des romantischen Kloster-Innenhofes nach den Aufführungen und freier Eintritt zu allen Konzerten. Spenden werden gerne angenommen. Sie tragen zur Sanierung und zum Erhalt der Klosteranlage bei. Gleichzeitig empfiehlt die Internationale Begegnungsstätte Kloster Speinshart den Besuch der Kunstausstellungen. "Denken, Fühlen, Malen" heißt die Ausstellung im Oberen Konventgang, in der MS-Patienten trotz schwerer Erkrankung ihre Energie und Lebensfreude in Bildern ausdrücken. Bis 31. August sind in der Wieskapelle unter dem Leitgedanken "Wahrheit macht kein Geräusch" Malereien von Michael Hottner zu sehen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.