112 Strohhalme für 1 Stern

Dank der zahlreichen Tipps der Hobbybastlerinnen Monika Höllerl (sitzend) und Barbara Henfling (dahinter) entstanden beim Bastelabend des Obst- und Gartenbauvereins prächtige Strohsterne für den weihnachtlichen Fensterschmuck. Mit Geduld und Fingerspitzengefühl hatten sich die Frauen in Zweierteams ans Werk gemacht. Bild: jhö
Lokales
Speinshart
02.12.2015
7
0
(jhö) Selbst gebastelte Strohsterne wie zu Großmutters Zeiten gehören zu Weihnachten wie das Christkind. Die Frauen des Obst- und Gartenbauvereins machten sich deshalb ans Werk: Unter der fachlichen Anleitung von Monika Höllerl und Barbara Henfling fertigten sie große Sterne als Fensterdekoration.

112 ganze, 20 Zentimeter lange Strohhalme mussten dabei zu einem etwa 50 Zentimeter großen Stern zusammengefügt werden. Damit die Strohbündel exakt gebunden werden können, riet Höllerl den Teilnehmern, in Zweierteams zu arbeiten. Die Hobbykünstlerin hatte die Strohhalme bereits eingeweicht, um die Verarbeitung zu ermöglichen. Dank zahlreicher Tipps sowie mit ein wenig Geduld und Fingerspitzengefühl war das Binden leicht zu erlernen. Die Bastlerin gab noch wichtige Hinweise zum richtigen Bindefaden und zu Techniken für kleinere Sterne.
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401123)Dezember 2015 (2649)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.