39. Sternritt zum Barbaraberg an Christi Himmelfahrt - Auch für Radfahrer
Erhebend und erbauend

Am Barbaraberg fühlen sie sich pudelwohl. Prächtige Rösser stehen am Donnerstag, 14. Mai, im Mittelpunkt dieses besonderen Tages. Bild: hia
Lokales
Speinshart
11.05.2015
8
0
Ganz im Zeichen des Pferdes wird zum 39. Mal an Christi Himmelfahrt wieder der Barbaraberg stehen. Zum traditionellen Sternritt werden am Donnerstag, 14. Mai, ab 9 Uhr aus allen Himmelsrichtungen Hunderte Rösser, Ponies, Haflinger, Pintos und Kutschen aus der Region sowie Besucher aus nah und fern erwartet. Ob mit oder ohne Pferd, oder vielleicht auch mit dem Drahtesel - jeder ist willkommen, so Christina Neubing.

Endlich schönes Wetter?

"Das Wetter kann ja fast nur noch besser werden als im letzten Jahr", so Vorsitzende Renate Schupfner. Dem miserablen Wetter hatten nicht wenige Reiter und Pferde 2014 getrotzt und sich trotz strömendem Regen zum Barbaraberg aufgemacht. 1976 fand der erste Ritt des Reitclubs am Kulm mit Einladung für Reiter aus dem Umland des Rauhen Kulms auf dem Barbaraberg statt. In den knapp vier Jahrzehnten treffen sich jedes Jahr sehr viele Pferdefreunde auf dem früheren Sommersitz der Äbte von Speinshart.

Das Treffen am Himmelfahrtstag ist somit zur Tradition geworden. Ab 9 Uhr kommen Reiter, Kutscher, Wanderer und Fahrradfahrer. Vor der beeindruckenden Kulisse der Wallfahrtskapelle wird um 10.30 Uhr mit den Priestern vom Kloster Speinshart ein Feldgottesdienst zelebriert. Er wird von den Kaibitzer Jagdhornbläsern musikalisch umrahmt. Anschließend erfolgt die Pferdesegnung. Zur Erinnerung bekommen die Teilnehmer Schleifen. Zudem haben die Guttenthauer Pferdefreunde alles Nötige vorbereitet, um einen gemütlichen Tag bei einer deftigen Brotzeit und einer kühlen Halben zu verbringen. Dazu gibt es Spezialitäten vom Grill, Kaffee und Kuchen. Wenn am Wallfahrtsort und im Gottesdienst das Religiöse im Menschen angesprochen wird und an allen Ecken das Wiehern von Pferden zu hören ist, dann wird wieder einmal jene Stimmung erzeugt, die als "erhebend und erbauend" zu bezeichnen ist: Pferderomantik pur eben.

Rettungswege freihalten

Die Bevölkerung wird gebeten, die Rettungswege frei zu halten. Weitere Informationen unter www.rc-kulm.de. Rückfragen oder eventuelle Terminabsprache bei Christina Neubing, Telefon 09209/16343 oder 0151/15286626.
Weitere Beiträge zu den Themen: Guttenthau (125)Mai 2015 (7904)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.