Blick über die Heimat hinaus

Lokales
Speinshart
30.09.2015
3
0

Akzente im musikalischen, literarischen und religiösen Bereich setzt die Internationale Begegnungsstätte Kloster Speinshart - auch im nächsten halben Jahr. Neben Vorträgen zu regionaler Geschichte und Brauchtum weitet das neue Programm erneut den Blick über die Grenzen hinaus: Den deutsch-tschechischen Verbindungen gilt besonderes Augenmerk.

Die oberpfälzische und böhmische Märchen- und Sagenwelt bildet einen Schwerpunkt im Veranstaltungsangebot. Lesungen dazu finden am 20. und 28. Oktober statt. Auch wird ein Blick in die Klosterchroniken von Speinshart geworfen: nicht um historische Ereignisse zu rekonstruieren, sondern um die klimatischen Bedingungen im 18. Jahrhundert zu erforschen. Referentin am 27. Januar 2016 zum Thema "Regen in Fülle" ist Dr. Marianne Rolshoven (Eichstätt).

Doch nicht nur die heimatlichen Traditionen werden beleuchtet, sondern auch fremde Kulturen und Glaubenswelten. Victoria Knobloch bringt in ihrem Vortrag "Ganges und Nirvana" am 5. Februar 2016 die hinduistische Religion näher, der sich ab diesem Termin auch eine Ausstellung im Oberen Konventgang widmet.

Dokumentarfilm

Ein weiterer Programmbereich beschäftigt sich mit den deutsch-tschechischen Beziehungen. Diverse Veranstaltungen, wie der Tschechisch-Sprachkurs für Wiedereinsteiger oder der Dokumentarfilm "Tiefe Kontraste" von Regisseurin Lenka Ovcácková aus Prag, der am 16. Dezember gezeigt wird, laden zur Begegnung mit der tschechischen Kultur ein.

Ergänzt und bereichert wird der Veranstaltungsreigen durch meditative Tanzabende, zum Beispiel zum Thema "Herbst", und literarische Angebote. Unter anderem ist der Abend des 6. November den lyrischen Werken Johann Wolfgang von Goethes gewidmet. Vorgetragen werden beispielsweise die "Marienbader Elegie" und ausgewählte Goethe-Vertonungen. Auch das Musikalische kommt in den nächsten Monaten nicht zu kurz. Ein besonderer Höhepunkt wird das Kammerkonzert am Valentinstag 2016 im Musiksaal sein.

Auf den Spuren Karls IV.

Den Abschluss des Bildungsprogrammes bildet ein Vortrag vom Prior des Klosters Speinshart, Pater Benedikt Schuster, am 21. Februar 2016 über die Intarsien der Altäre der Speinsharter Abtei. Einen Eindruck davon bekommt jeder Leser des neuen Programmheftes bereits: Es zeigt kleine Ausschnitte der Holzeinlegearbeiten.

Anlässlich des 700. Geburtstags von Kaiser Karls IV. veranstaltet die Internationale Begegnungsstätte nicht nur eine Ausstellung, sondern auch eine dreitägige Exkursion: Vom Freitag, 17. Juni, bis Sonntag, 19. Juni 2016, geht es in Karls Residenzstadt Tangermünde in Brandenburg. Weitere Stationen der Reise sind die Prämonstratenserklöster Jerichow und Havelberg. Anmeldungen zu dieser Fahrt sind schon jetzt möglich.

Das aktuelle Bildungsangebot sowie Anmeldeformulare und das Programm als PDF-Datei zum Download findet sich auch im Internet unter www.kloster-speinshart.de
Weitere Beiträge zu den Themen: September 2015 (7742)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.