Chantale findet ihr "Herzblatt"

Die Gäste vom Hammerleser Faschingsverein (im Bild die Prinzengarde) ernteten für ihre tollen Darbietungen tosenden Applaus und Zugaberufe.
Lokales
Speinshart
18.02.2015
6
0

"Speinshart Helau, Prinzengarde Helau, Feuerwehr Helau", dröhnte es beim großen Faschingsball der Feuerwehr immer wieder aus dem Gemeindezentrum. Für eine Nacht verwandelten die Brandschützer die Klosterdorfgemeinde in eine Faschingsmetropole.

Die Hammerleser Prinzengarde und die Spitzenband "Boarische Buam Xpress" sorgten dafür, dass die Stimmung bis zum Siedepunkt stieg: Das närrische Volk tobte, das Gemeindezentrum glich einem Hexenkessel.

Von Bienen und Fröschen über Polizisten und Krankenschwestern bis zu Piraten und Sträflingen: Die Faschingsfreaks aus der gesamten Region mischten Samstagnacht in Speinshart kräftig auf. Anfangs waren Vorsitzender Günther Diepold und seine große Helfermannschaft zwar noch der Meinung gewesen, die Faschingsmüdigkeit habe die Gemeinde erreicht, weil noch viele Plätze frei waren. Aber ab 22 Uhr füllte sich der Saal immer mehr und mehr und ...

Zu Gast im Gemeindezentrum war auch der große Showmaster Rudi Carrell (Andreas Stadler) mit "Herzblatt". Er hatte dazu drei ganz verschiedene Typen eingeladen: Harri (Stefan Neubauer), den fränkischen Dildo-Drechsler, "Brücken-Paule" (Patrick Dittner), einen "Pfandfinder", und "Sepp Saudreifl" (Philipp Seitz), einen jungen dynamischen Landwirt.

Die sexy Chantale Hatschitska (Stefan Herbert) entschied sich schließlich für Kandidat zwei. Das junge Glück darf mit dem "Herzblatt"-Hubschrauber nach Grafenwöhr in den Truppenübungsplatz fliegen. Das Tremmersdorfer Wurzelmuseum, Kartoffeln ernten in Haselhof auf gefrorenem Boden und ein Candlelight-Dinner am Süßenweiher sind weitere Stationen.

Überragender Auftritt

Mit ihrem ersten Tanz zeigte die Hammerleser Prinzengarde bereits am frühen Abend, dass sie zu den besten der Oberpfalz gehört. Für besondere Furore sorgte das "Funkenduett" Lara Hoch und Andreas Maul, das für seinen überragenden Auftritt tosenden Applaus erntete. Nicht weniger begeisterten die "Kreaturen der Unterwelt" des Männerballetts. Da die Hammerleser zwischendurch in ihrer Heimatgemeinde Parkstein ebenfalls ihr Bestes gaben, folgte der letzte Auftritt erst kurz vor halb zwei Uhr. Die vielen Gäste, die bis dahin warteten, wurden mit einem fernsehreifen Showtanz unter dem Motto "Avatar" belohnt.

Vieles ausverkauft

Faschingsorden überreichten Prinzessin Marina I. und Prinz David I. für besondere Verdienste an Kommandant Andreas Morgner, Vorsitzenden Günter Diepold, Schatzmeister Stefan Schedl, Bürgermeister Albert Nickl und dessen Stellvertreter Roland Hörl. Auch die beiden Musiker vom "Boarische Buam Xpress" zogen alle Register ihres Können: Sie verstanden es meisterhaft, die Stimmung zum Kochen zu bringen.

Mehrere Dutzend Helfer hatten alle Hände voll zu tun, um den großen Durst und den unersättlichen Hunger der Jecken zu stillen. Schließlich war vieles ausverkauft. Die eisernen Faschingsnarren machten sich erst auf den Nachhauseweg, als die Frühaufsteher längst unterwegs waren.
Weitere Beiträge zu den Themen: Februar 2015 (7876)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.