Erwartungen nicht enttäuschen

Lokales
Speinshart
04.12.2014
1
0

Neben all den Weihnachtsmärkten lenkt das Kloster Speinshart am Sonntag, 7. Dezember, bei der "Großen Erwartung" den Blick auf den Sinn des Advents. Diskussionsforen, Workshops, Konzerten und Ausstellungen erwarten die Besucher.

Ab 13.30 Uhr ist am zweiten Adventssonntag das Portal des Klosters geöffnet. Die Gebete und Gesänge zum Advent der Gruppe Cantemus beginnen um 14 Uhr in der Klosterkirche. In einer Vortragsreihe "Weihnachten in Europa" im Dientzenhofer-Saal wird das Brauchtum zur Advents- und Weihnachtszeit in drei verschiedenen europäischen Ländern beleuchtet.

Den Auftakt macht um 14 Uhr die Ehrenpräsidentin der deutsch-tschechischen Gesellschaft Bayreuth, Kristina Jurosz-Landová. Sie wird vom Advents- und Weihnachtsbrauchtum in Böhmen erzählen. Um 15 Uhr geht es um das Brauchtum zur Weihnachtszeit in Frankreich. Dazu wird Elisabeth Thielsen zu Gast sein. Den Abschluss bildet um 16 Uhr Kreisheimatpflegerin Leonore Böhm aus Grafenwöhr. "Weihnachten bei uns" ist ihr Thema.

Das Brauchtum unserer Heimat können Kinder und Erwachsene im Kreuzgang erleben und dabei auch selbst mitmachen: Ein Glasbläser wird da sei. Bei ihm können die Besucher selbst eine Christbaumkugel blasen. Bei einer ganzen Reihe an Workshops können unter anderem Sterne aus Stroh oder Stoff gebastelt werden, in der Klosterküche dürfen Kinder Plätzchen backen.

Bei einem Dialogforum im Kapitelsaal geht es ab 14 Uhr um Bücher. Prior Pater Benedikt Schuster und Intendantin Sissy Thammer stellen ihre Lieblingsbücher vor. Eine Buchempfehlung kommt auch vom Pressather Buchhändler Eckard Bodner. Autorin Kathrin Karban-Völkl präsentiert ihr neuestes Buch "Leben pur".

Traumhafte Musik

Musik darf im Kloster natürlich nicht fehlen. An besonderen Orten gibt es zur "Großen Erwartung" ausgewählte Stücke: So präsentiert Pater Adrian Kugler, Pfarrer von Speinshart und Schlammersdorf, im historischen Refektorium seine Lieblingssongs mit Gesang und Gitarre (14.30, 15.30 und 16.30 Uhr). Im Musiksaal spielt das Ensemble Florian Christl zu den selben Zeiten Eigenkompositionen zum Träumen für Klavier und Streicher. Die "Botschaft der Klosterkirche" vermittelt um 15 Uhr Frater Johannes Bosco Ernstberger.

Ein Höhepunkt ist um 16 Uhr das große Adventskonzert in der Klosterkirche mit dem Ensemble ChorDiSono aus Weiden. Es verspricht eine musikalische Zeitreise zu werden. Beschwingt und doch besinnlich wird es unter der Leitung von Andrea Kick um 14.30, 15.30 und 16.30 Uhr bei meditativen Tänzen zum Advent sein. In den Räumen der Begegnungsstätte gibt es einen kleinen Adventsmarkt mit Produkten des Klosters sowie aus der Region.

Eine Krippenausstellung findet Platz in der historischen Wieskapelle. Dort werden Exponate aus der Region gezeigt. Eine weitere kleine Schau mit Kunstwerken aus den Sammlungen des Klosters gibt es in der Taufkapelle der Klosterkirche. Auch die Ausstellung "900 Jahre Kloster Kladruby" ist an diesem Tag geöffnet. Dort bietet Rainer Christoph vom Förderverein "Goldene Straße" ab 14 Uhr zu jeder vollen Stunde Führungen an. Die Ausstellungen zur "Großen Erwartung" am 7. Dezember sind von 13.30 bis 18 Uhr geöffnet. Den Abschluss des Tages bildet um 18 Uhr die Vesper in der Klosterkirche. Mit Psalmen und Hymnen stimmt der Konvent der Prämonstratenserabtei in den Lob Gottes ein.

Der Eintritt zur "Großen Erwartung" ist frei. An einer zentralen Stelle wird um eine Spende für den Erhalt des Klosters Speinshart gebeten. Der Eintritt zum großen Adventskonzert um 16 Uhr in der Klosterkirche kostet 12 Euro. Weitere Informationen unter www.kloster-speinshart.de.
Weitere Beiträge zu den Themen: 12-2014 (6638)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.